19. April 2016, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schwierige Kunden überzeugen mit der Wegzieh-Falle

Jeder kennt sie – die ewigen Aber-Sager und Besserwisser. Vergessen Sie Stirnrunzeln und immer neue Anläufe. Wenden Sie einfach einen Verkaufstrick an, der den Kunden ganz schnell wieder in Ihre Spur bringt: Die Wegzieh-Falle.

Die Rankel-Kolumne

Wegzieh-Falle

Roger Rankel: “Auch bei Kundenkontakten am Telefon lässt sich die Wegzieh-Falle erfolgreich anwenden.”

Wecken Sie Begehrlichkeit, indem Sie Ihrem Kunden ein gutes Angebot vermeintlich vorenthalten.

VW-Werbung als Vorreiter

Höchst erfolgreich auf die Spitze getrieben hat dieses Wegzieh-Spiel vor vielen Jahren der Autokonzern VW. Und zwar mit der Werbung für die Markteinführung des VW Golf GTI.

Damals prangte dazu auf allen Prospekten und Plakaten der Satz: Erst empfohlen ab dem 21. Lebensjahr. Der Flitzer wurde praktisch allen 18-, 19- und 20-jährigen buchstäblich weggezogen. Mit durchschlagender Wirkung. Genau in dieser Altersgruppe löste der Werbespruch einen unglaublichen Run auf den GTI aus. Voll hineingetappt.

Explosionsartiger Beschleuniger

Dieser clevere Trick soll übrigens auch den Firmengründer Rainer Schaller der McFit-Kette zu einem der reichsten Deutschen gemacht haben. Nach der Eröffnung seiner ersten Fitnessstudios platzierte er wenige Tage später Plakate mit der Aufschrift: Aufnahmestopp! Obwohl die Studios nicht ausgebucht waren.

Diese Aktion löste den so genannten Tipping-Point, einen explosionsartigen Beschleuniger aus. Am Ende seines “Aufnahmestopps” konnte er eine Riesenflut an neuen Mitgliedschaften verkaufen.

Seite zwei: Gesteigertes Interesse wecken

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Nicht schön, dass man heute heute augenscheinlich nur noch Erfolg hat, wenn man es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt.

    Kommentar von Claus — 19. April 2016 @ 18:46

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provisonsdeckel: Ideologie ersetzt Sachverstand? 

Der Provisionsdeckelentwurf polarisiert. Nun hat sich Martin, Gräfer Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische, zum neuen offiziellen Referentenentwurf deutlich geäußert. Ideologisch motiviert, ohne Sachverstand und verfassungsrechtlich und europarechtlich unzulässig, lauten die Vorwürfe unter anderem. Der Kommentar im Wortlaut.

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank und Commerzbank brechen Fusions-Gespräche ab

Die vieldiskutierte Mega-Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank ist vom Tisch. Die Gespräche über einen Zusammenschluss wurden ergebnislos beendet, wie die Geldinstitute am Donnerstag in Frankfurt mitteilten.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...