Anzeige
21. März 2017, 18:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzchef24 erweitert Geschäftsführung

Wie das Münchener Fintech Finanzchef24 mitteilt, hat es seine Geschäftsführung ausgebaut. Seit Anfang Februar ist Benjamin Papo neue CEO des digitalen Versicherungsmaklers für Gewerbeversicherungen.

Finanzchef24 baut Geschäftsführung aus

Benjamin Papo: “Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den etablierten Marktteilnehmern die Zukunft der Branche aus Kundensicht neu zu gestalten.”

Seit 1. Februar 2017 ist Benjamin Papo als CEO Mitglied der Geschäftsführung von Finanzchef24. Zuvor war er 13 Jahre für den Kreditvermittler für Immobilienfinanzierungen Interhyp und zwei Jahre für die Direktbank ING-Diba tätig.

Bei der Interhyp wurde Papo 2010 zum Vorstand für das Privatkundengeschäft berufen. In dieser Position verantwortete er bis 2015 deutschlandweit über 400 Mitarbeiter und knapp fünf Milliarden Euro Finanzierungsvolumen. Zuletzt verantwortete Papo als Direktor der ING-Diba die Programm- und Projektsteuerung sowie das Programm zur digitalen Transformation der Bank.

Skalierungserfahrung auch tiefes Verständnis für Finanzdienstleistung

“Beeindruckt hat uns vor allem, dass Benjamin neben der reinen Skalierungserfahrung auch ein tiefes Verständnis für Finanzdienstleistung und die sich durch Digitalisierung verändernden Kundenbedürfnisse mitbringt. Das ist eine sehr seltene Kombination”, sagt Finanzchef24-Geschäftsführer Felix Schollmeier. “Benjamins Kompetenz ist für unsere weiterführende Wachstumsstrategie von unschätzbarem Wert”, ergänzt Finanzchef24-Geschäftsführer Hendrik Rennert.

“Die Digitalisierung der Versicherungsbranche bietet enorme Wachstumspotenziale. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den etablierten Marktteilnehmern die Zukunft der Branche aus Kundensicht neu zu gestalten. Entscheidend für den Erfolg dabei ist eine effiziente Kombination aus innovativen Technologien und Datenmodellen sowie digitalen Vertriebskanälen und traditioneller Beratungskompetenz”, sagt Papo. (jb)

Foto: Finanzchef24

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

80.000 Menschen erhalten durch Reform zusätzlich Pflegeleistungen

Durch die seit Jahresbeginn wirkende Pflegereform haben bisher rund 80.000 Menschen Pflegeleistungen bekommen, die sonst leer ausgegangen wären. Insgesamt dürften dies im Gesamtjahr 2017 rund 200.000 Menschen sein, teilte der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) mit.

mehr ...

Immobilien

Immobilientransaktionen in Deutschland steigen weiter

Das international tätige Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills hat den deutschlandweiten Gewerbe- und Wohnimmobilienmarkt im März 2017 untersucht und die Ergebnisse im aktuellen Investment Market Monthly veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

Dax steigt nach Frankreich-Wahl auf Allzeithoch

An den internationalen Kapitalmärkten wurde der Ausgang der ersten Runde der Präsidentenwahl äußerst positiv aufgenommen. Der Dax stieg erstmals seit dem Frühjahr 2015 auf ein neues Allzeithoch.

mehr ...

Berater

BGH-Urteil: Blindes Unterschreiben des Zeichnungsscheins nicht “grob fahrlässig”

Liest sich ein Anleger nach einer Beratung den Text des Zeichnungsscheines vor Unterzeichnung nicht durch und erkennt deshalb nicht die Diskrepanz zwischen Beratung und schriftlichen Angaben, kann man ihm keine “grobe Fahrlässigkeit” vorwerfen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Plausibilitätsprüfung: Das meinen die Anwälte wirklich

Zum Thema Plausibilitätsprüfung durch Anlagevermittler halten sich hartnäckig grundlegende Missverständnisse. Schuld daran ist auch die verkürzte Kommunikation mancher Juristen.

Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...