Anzeige
8. Dezember 2017, 16:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Kein zugelassenes Institut”

Die Finanzaufsicht BaFin warnt vor einer Pseudo-Bank aus Hessen, die auf ihrer Website von umfangreichen Finanzdienstleistungen und der Zugehörigkeit zu einer bekannten Bankengruppe tönt. Offenbar ist alles erlogen.

Banken-Dispo-Warnung in Kein zugelassenes Institut

Die BaFin konnte die angegebene Domain-Inhaberin postalisch nicht erreichen.

Die vermeintliche “Hessen Finanzbank” bietet auf der Webseite hessenfinanz.de Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen an und behauptet, “ein Teil der Spardagruppe” zu sein, teilt die BaFin unter der Überschrift “Hessenbank ist kein nach Paragraf 32 KWG zugelassenes Institut” mit.

Das Unternehmen habe keine zustellfähige Adresse im Inland. Die angegebene Domaininhaberin sei postalisch nicht erreichbar.

Die BaFin stelle vorsorglich klar, dass sie der “Hessen Finanzbank” keine Erlaubnis gemäß Paragraf 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bank- oder Finanzdienstleistungsgeschäften erteilt hat. Ein Unternehmen dieses Namens stehe nicht unter der Aufsicht der BaFin.

Über 1.000 eigene Finanzcenter?

Auf der von der BaFin angegebenen Website hingegen tönt die angebliche Bank, ihr Angebot reiche “vom Zahlungsverkehr über das Einlagen- und Kreditgeschäft bis hin zu Anleihen, Investmentfonds, Versicherungen und Bausparverträgen”.

Sie verfüge über “das dichteste Filialnetz einer Bank in Deutschland” und “in ihren eigenen über 1.000 Finanzcentern” biete sie neben umfangreichen Finanzdienstleistungen auch Postdienstleistungen an.

Wenn es sich nicht um einen “Dummy” für die Website einer echten Bank handelt, der im Entwurfsstadium versehentlich freigeschaltet wurde, ist also von vorne bis hinten alles reine Phantasie und eine dreiste Fälschung. Konkrete Produkte werden dort allerdings nicht erwähnt oder angeboten. (sl)

Foto: Shutterstock

 

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Liebe BaFin, liebe Staatsanwaltschaft!
    Der Vertragsinhaber mit dem Registrat der Domain bzw der Weiterleitung wäre doch leicht zu ermitteln,da der Registrat in Deutschland sitzt. Ich habe mir mal (unentgeltlich 😉) die Mühe gemacht und geforscht…
    Registrat:
    (gekürzt; Bitte verzichten Sie in unserem Kommentar-Bereich auf die Nennung von Namen, Adressen und Telefonnummern, d. Red.)

    Kommentar von Timo Trippler — 8. Dezember 2017 @ 17:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...