Anzeige
15. Mai 2018, 11:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP: Gesamterlöse legen zu

Der Finanzdienstleister MLP konnte die Gesamterlöse im ersten Quartal 2018 um drei Prozent auf 167,9 Millionen Euro steigern. Zuwächse erzielte das Unternehmen vor allem in der Sachversicherung, im Vermögensmanagement und in der Immobilienvermittlung. Das Konzernergebnis kletterte um acht Prozent auf 9,3 Millionen Euro.

MLP-dr-uwe-schroeder-wildberg in MLP: Gesamterlöse legen zu

Uwe Schroeder-Wildberg: “Immer wenn es komplexer wird, ist das Digitale weit weg.”

Den größten Teil steuerten die Provisionserlöse mit 160,4 Millionen Euro bei (Vorjahresquartal: 153,8 Millionen Euro). Die Erlöse aus dem Zinsgeschäft lagen mit 4,4 Millionen Euro leicht unter dem Vorjahr (5,1 Millionen Euro).

Die Aufteilung nach Beratungsfeldern zeigt ein Wachstum von sechs Prozent auf 56,2 Millionen Euro in der Sachversicherung. Im Vermögensmanagement stiegen die Erlöse von 45,7 Millionen Euro auf 47,5 Millionen Euro. In der Immobilienvermittlung kletterten sie auf 4,9 Millionen Euro (3,4 Millionen Euro).

In der Krankenversicherung lagen die Erlöse mit 11,7 Millionen Euro (11,9 Millionen Euro) leicht unter dem Vorjahr. In der Altersvorsorge gingen die Erlöse um vier Prozent auf 33,7 Millionen Euro zurück.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag mit 13 Millionen Euro um vier Prozent über dem Vorjahr. Im Vergleich zum operativen Ebit (exklusive einmaliger Sonderaufwendungen) des Auftaktquartals 2017 von 13,3 Millionen Euro bedeutete dies einen leichten Rückgang.

Positive Entwicklung bei Einstellungszahlen

Das betreute Vermögen war mit 33,9 Milliarden Euro stabil (Vorquartal: 33,9 Milliarden Euro). Ende März betreute MLP 532.100 Familienkunden (529.100) und 20.200 Firmen- und institutionelle Kunden (19.800). 1.890 Kundenberater waren für das Unternehmen tätig (1.909).

Aufgrund der beschleunigten Beratergewinnung im Hochschulsegment sei der saisonal übliche Rückgang zum Jahresbeginn geringer ausgefallen als in Vorjahren, teilte MLP mit. Neben den Einstellungszahlen entwickle sich auch die Zahl der Interessenten und Bewerber weiterhin positiv.

Stabiles Ebit erwartet

MLP investiert nach eigenen Angaben nochmals sieben Millionen Euro in die Weiterentwicklung des Hochschulbereichs. Trotz dieser Investitionen erwarte man im Gesamtjahr ein stabiles Ebit auf dem Niveau des operativen Ebits des Jahres 2017 (46,7 Millionen Euro). Da laut MLP 2018 keine Einmalkosten anfallen, bedeute dies eine deutliche Steigerung gegenüber dem Ebit von 37,6 Millionen Euro in 2017.

Mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung im Bereich der Finanzberatung bekräftigte Vorstandschef Dr. Uwe Schroeder-Wildberg im Rahmen einer Telefonkonferenz, er gehe davon aus, dass die persönliche Beratung besonders bei beratungsintensiven Geschäftssparten weiter eine wichtige Rolle spielen wird. “Immer wenn es komplexer wird, ist das Digitale weit weg”, so Schroeder-Wildberg. (kb)

Foto: MLP

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Finanzvertriebe: Die fairsten Anbieter 2018

Die private Altersvorsorge ist und bleibt notwendig, um die Lücke bei der gesetzlichen Rente zu schließen. In Zeiten schwieriger Rahmenbedingungen wird professionelle Unterstützung dafür immer wichtiger. Doch welche Finanzvertriebe bieten ihren Kunden den fairsten Service?

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen profitiert von Wohnungsknappheit in Metropolen

Steigende Mieten haben dem Immobilienkonzern Deutsche Wohnen im ersten Halbjahr Auftrieb gegeben. Die meisten Immobilien des Konzerns liegen in Ballungszentren in Deutschland, wo es immer weniger bezahlbaren Wohnraum gibt. Zudem profitiert Deutsche Wohnen von geringeren Zinszahlungen.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft wächst weiter

Wirtschaftswachstum trotz schwacher Exporte; die Konjunktur Deutschlands entwickelte sich im zweiten Quartal überraschend gut. Das liege nicht nur am hohen privaten Konsum und Unternehmensinvestitionen. Für das Gesamtjahr 2018 ist die Prognose jedoch weniger positiv als die Entwicklung des ersten Halbjahres.

mehr ...

Berater

Hitliste der Maklerpools: Fonds Finanz verteidigt Spitzenplatz

Für einen Großteil der Maklerpools hat sich das Geschäft im letzten Jahr positiv entwickelt. Dies zeigt die Cash.-Hitliste der Maklerpools, Servicedienstleister und Verbünde 2018. Der Aufwärtstrend, der sich seit dem Jahr 2013 beobachten lässt, setzt sich fort.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Reger Schiffsfonds-Handel

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnet einen für die Jahreszeit lebhaften Handelsmonat Juli. Bei Schiffsfonds kam es zu besonders vielen Vermittlungen und einem hohen Nominalumsatz.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...