1. Dezember 2017, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP: Trennung von Bank und Makler planmäßig vollzogen

Wie der Wieslocher Finanzdienstleister MLP mitteilt, ist der Umbau der Konzernstruktur durch Eintrag ins Handelsregister abgeschlossen. Makler- und Bankgeschäft sind nun getrennt voneinander organisiert.

MLP: Trennung von Bank und Makler planmäßig vollzogen

Reinhard Loose, Finanzvorstand der MLP SE

Das aufsichtsrechtlich regulierte Bankgeschäft wird demnach ab sofort aus der neuen MLP Banking AG betrieben, das Maklergeschäft erfolgt über die ebenfalls neue MLP Finanzberatung SE.

Umbau ermöglicht strategische Kooperationen

Durch den Umbau der Konzernstruktur wird MLP eigenen Angaben zufolge bis 2021 75 Millionen Euro freie aufsichtsrechtliche Eigenmittel heben. Zudem bietet die neue Struktur demnach die Möglichkeit für strategische Kooperationen.

In einem ersten Schritt sollen Immobiliendarlehen der MLP Banking AG künftig auch über die Vermittler von Interhyp/ProHyp angeboten werden.

“Die Zusammenarbeit ist ein erster wichtiger Schritt für uns, um mit unserem Bankangebot neue Geschäftsfelder zu erschließen”, sagt Reinhard Loose, Finanzvorstand der MLP SE. (jb)

Foto: MLP

Ihre Meinung



 

Immobilien

Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist ungebrochen. Ein Indiz dafür ist die durchschnittliche Vermarktungszeit, die Immoscout24 für ganz Deutschland untersucht hat. Wo die Objekte besonders schnell weg sind

mehr ...

Investmentfonds

Oddo BHF AM verstärkt sich in Deutschland und Österreich

Zwei erfahrene Vertriebsexperten verstärken das Wholesale-Team für Publikumsfonds von Oddo BHF Asset Management in Deutschland und Österreich.

mehr ...

Berater

Handelsvertreter: Freistellungsvereinbarungen vertraglich sauber regeln

Auch bei Handelsvertretern kommt es immer wieder zu Freistellungen bei gekündigten Verträgen. Sie sollten aber darauf achten, dass die Regelungen wirtschaftlich nicht zu ihrem Nachteil ausfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Recht

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...