17. September 2019, 14:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash.-Branchengipfel: “BaFin-Aufsicht positiv”

Der 9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen brachte einige durchaus überraschende Ergebnisse, unter anderem zur geplanten BaFin-Aufsicht über den freien Vertrieb sowie zu den voraussichtlichen Kosten dafür. Der Löwer-Kommentar

FSonntag CashMagazin BranchengipfelSachwertanlagen 199 A3A1416 in Cash.-Branchengipfel: BaFin-Aufsicht positiv

Teilnehmer des 9. Cash. Branchengipfels Sachwertanlagen (von links): André Wreth (Solvium Capital), Malte Thies (One Group), Helmut Schulz-Jodexnis (Jung, DMS & Cie.), Andreas Schütz (Dr. Peters Group), Martina Hertwig (Baker Tilly) Jens Freudenberg (BVT), Nico Auel (RWB), Benjamin Graf von Hochberg (Exporo), Matthias Weber (KGAL).

Neun Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen der Sachwertanlagen waren auf dem Cash.-Branchengipfel am vergangenen Donnerstag vertreten: Drei Anbieter von alternativen Investmentfonds (AIFs), zwei Initiatoren von Vermögensanlagen-Emissionen, ein Offener-Immobilienfonds-Anbieter, eine Crowdinvesting-Plattform, eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und ein Vertrieb.

Insgesamt rund vier Stunden lang diskutierten die acht Teilnehmer und eine Teilnehmerin über die Gegenwart und Zukunft der Branche. Eines der Ergebnisse: Der Großteil von ihnen sieht die geplante Verlagerung der Aufsicht über die heutigen Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis nach Paragraf 34f Gewerbeordnung auf die Finanzaufsicht BaFin grundsätzlich positiv.

Nur ein Teilnehmer sprach sich gegen das Vorhaben aus, ein weiterer steht ihm unentschieden gegenüber. Die anderen finden es gut. Das darf mit Blick auf den ablehnenden Reflex, mit dem die Branche sonst auf Regulierungsvorhaben meistens reagiert, durchaus als Überraschung gewertet werden, zumal der freie Vertrieb bei Sachwertanlagen weiterhin eine große Bedeutung hat, die nach dem weitgehenden Ausstieg der Banken noch zugenommen hat.

Video ab sofort verfügbar

Welcher der Teilnehmer was zu diesem und den anderen Themen des Branchengipfels gesagt hat, wird in einem Cash.-Extra ausführlich dokumentiert, das dem nächsten Cash.-Heft (Ausgabe 11/2019) beigelegt wird.

Die Abschlussdiskussion wurde zudem gefilmt und ist ab sofort als Video HIER kostenlos verfügbar. Dort wurden Leserfragen beantwortet bzw. diskutiert und auch Themen aus den beiden vorherigen Runden, die ohne Publikum durchgeführt worden waren, aufgegriffen.

Dazu zählte eine Schätzung zur Höhe der Kosten der BaFin-Aufsicht für die heutigen 34f-Vermittler, also die jährliche „BaFin-Umlage“. Sie stammt von keiner Geringeren als Martina Hertwig, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin und Partnerin bei der WP-Gesellschaft Baker Tilly sowie Vorstandsmitglied des Immobilienverbands ZIA, und basiert nach ihren Worten auf den Informationen zu den Planungen der BaFin, die im Vorfeld des Branchengipfels eigens eingeholt wurden.

Seite 2: 75 neue BaFin-Prüfer

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Senatorin: Mietniveau in Berlin ist aus den Fugen geraten

In Berlin ist das bundesweit einmalige Mietendeckel-Gesetz in Kraft getreten. Aus Sicht der zuständigen Senatorin bringt es das Mietniveau wieder ins Lot. Das allein reiche aber nicht.

mehr ...

Investmentfonds

Buffett schwächelt zum Jahresende – Aktienrückkäufe auf Rekordniveau

Der US-Staranleger Warren Buffett hat mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway zum Jahresende deutlich weniger verdient. In den drei Monaten bis Ende Dezember fiel der operative Gewinn im Jahresvergleich um 23 Prozent auf 4,4 Milliarden Dollar (4,1 Mrd Euro), wie Berkshire Hathaway am Samstag in Omaha mitteilte. Vor allem im Rückversicherungsgeschäft – einem wichtigen Standbein von Buffetts Konglomerat – lief es schlechter.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...