9. August 2019, 13:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DigitalDay meets Jungmakler Award: Was Besucher von Franziska Zepf lernen können

Junge Kunden wünschen sich viele Makler. Vieles haben sie dafür schon versucht. Wie man es erfolgreich macht, erläutert Franziska Zepf, PremiusMakler, beim DigitalDay anhand ihrer Instagramstrategie. Was Sie erwartet.

RNPX3199 in DigitalDay meets Jungmakler Award: Was Besucher von Franziska Zepf lernen können

Frankziska Zepf, PremiusMakler.

Die in der Nähe von Augsburg lebende Versicherungsmaklerin ist seit sechs Jahren am Markt. Mittlerweile zählen vier Mitarbeiter zu ihrem Unternehmen.

Nachmachen zählt nicht

Im Zuge eines Relaunches hat sich Zepf seit Januar diesen Jahres mit einem beruflichen Instagramaccount befasst. Hierfür hat sie sich sogar Unterstützung durch einen Coach geholt. 

Auf dem Digital Day erklärt sie den Besuchern, welche Erfahrungen sie sammeln konnte und was Sie Kollegen rät. Der wichtigste Ratschlag steht auch in ihrem Interview zum Jungmakler Award: Nachmachen reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein. 

Spannendes Programm, abwechslungsreiche Location: Der Digital Day macht in Frankfurt Halt

Neben Jörg Laubrinus lockt der Digital Day auch an anderer Stelle mit einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm. Dazu lädt Cash. alle Interessierten in die Frankfurt School of Finance and Management ein. Der gemeinsame Start gelingt um 11 Uhr morgens.

Während über den Tag verteilt Perspektiven und Austausch, das Sammeln von “gut beraten Punkten” den Schwerpunkt bilden, steht das Netzwerken am Abend im Mittelpunkt. Beim gemeinsamen After Work Club fällt der Austausch bei kalten Getränken und heißer Musik gleich einfacher. 

Frühbucher werden belohnt

Wer sich bereits jetzt für den Kauf eines Tickets zum Digital Day No. II entscheidet, der erhält dieses für derzeit noch 69 Euro. Dies entspricht einer Ersparnis von 30 Euro zum regulären Verkaufspreis. 

Hier können Sie sich zum Digital Day anmelden.

 

Foto: Franziska Zepf

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Meag schließt sich Climate Action 100+ an

Munich Re und Meag gehen den nächsten Schritt beim Klimaschutz. Die Meag schließt sich gemeinsam mit Munich Re der Investoreninitiative Climate Action 100+ an. Was dahinter steckt.

mehr ...

Immobilien

Lompscher-Rücktritt: BFW sieht Chance für Neubeginn

Der BFW Landesverband Berlin/Brandenburg sieht im Rücktritt von Berlins Bausenatorin Katrin Lompscher die Chance für einen Neubeginn in der Berliner Wohnungspolitik. Insbesondere müsse der Regierende Bürgermeister Michael Müller den Wohnungsneubau in der Hauptstadt jetzt zur Chefsache erklären und das entstandene politische Vakuum ausfüllen.

mehr ...

Investmentfonds

Einzelhandel: Corona beschleunigt Online-Revolution

Die Coronakrise hat viele Branchen hart getroffen, auch den Einzelhandel. Gerade in diesem Sektor hat die Pandemie zudem bestehende Trends verstärkt – weg vom stationären Einkauf hin zum Online-Handel. Elias Halbig, Portfoliomanager bei Union Investment, nimmt die Folgen unter die Lupe.

mehr ...

Berater

Mit simpler NLP-Technik Abschlüsse verdoppeln

In der Neukundenakquise ist für selbstständige Finanzdienstleister das erste Beratungsgespräch wegweisend. Es entscheidet darüber, ob ein Interessent zu einem Kunden wird oder ob es bei diesem ersten Kennenlernen bleibt. Was jedoch häufig in Verkaufstrainings nicht vermittelt wird, ist, dass Sie mit einer einfachen NLP-Technik maßgeblich Einfluss auf die Entscheidung Ihres Gegenübers nehmen können. Gastbeitrag von Trainer und Berater Dieter Kiwus

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate-Tochter startet Logistik/Light Industrial Joint Venture

STAM Europe, eine Tochtergesellschaft des Immobilien-Investmentmanagers Corestate Capital Holding, und ein nordamerikanischer institutioneller Investor starten ihr zweites Investitionsprogramm im Logistik- und Light Industrial-Sektor in Frankreich in Form des Joint Ventures “Highlands II”. Ein riesiges Logistik-Projekt wurde bereits erworben.

mehr ...

Recht

Staatliche Unternehmen auf Steuervermeidungskurs

Steuerskandale internationaler Konzerne finden sich beinahe täglich in der medialen Berichterstattung. Eine aktuelle Studie von WU-Professorin Eva Eberhartinger macht nun deutlich, dass auch staatliche Unternehmen Steuern vermeiden. Dabei zeigt sich: Auch diese Unternehmen brauchen Anreize, um Steuervermeidung zu unterbinden.

mehr ...