Formaxx-Mutter BTS: Umsatzerlöse legen zu

Die BTS Finance Group, Muttergesellschaft der Finanzberatungsgesellschaften Formaxx und Mayflower Capital sowie des Dienstleistungsunternehmens Definet, konnte im Geschäftsjahr 2018/2019 die Umsatzerlöse um vier Prozent auf 25,3 Millionen Euro steigern, während der Konzernüberschuss mit 903.000 Euro gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert blieb.

Thomas Scholl

„In der Gruppe ist viel in Bewegung. Wir sehen, dass bisherige Umstrukturierungsmaßnahmen Früchte tragen. Aber noch befinden wir uns in einer Art Transformationsprozess“, sagte BTS-Vorstandschef Thomas Scholl. Bei Mayflower Capital sind die Umsatzerlöse nach den Umstrukturierungen zunächst um sieben Prozent auf rund 7,9 Millionen Euro gesunken, dennoch konnte das Ergebnis um 220 Prozent auf 644.000 Euro gesteigert werden.

Bei Formaxx wurden nach Angaben des Unternehmens umfangreiche Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung in Gang gesetzt. Diese führten zu einem Plus bei der Anzahl der Berater von elf Prozent und Umsatzsteigerungen um neun Prozent auf rund 17,1 Millionen Euro. Der Start ins Geschäftsjahr 2019/2020 brachte eine Steigerungen im Neugeschäft von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Beim Service-Dienstleister Definet stiegen die Umsatzerlöse um neun Prozent auf 7,2 Millionen Euro. (kb)

Foto: BTS

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.