19. Dezember 2019, 13:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Formaxx-Mutter BTS: Umsatzerlöse legen zu

Die BTS Finance Group, Muttergesellschaft der Finanzberatungsgesellschaften Formaxx und Mayflower Capital sowie des Dienstleistungsunternehmens Definet, konnte im Geschäftsjahr 2018/2019 die Umsatzerlöse um vier Prozent auf 25,3 Millionen Euro steigern, während der Konzernüberschuss mit 903.000 Euro gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert blieb.

Thomas-Scholl-Bu Ro in Formaxx-Mutter BTS: Umsatzerlöse legen zu

Thomas Scholl

“In der Gruppe ist viel in Bewegung. Wir sehen, dass bisherige Umstrukturierungsmaßnahmen Früchte tragen. Aber noch befinden wir uns in einer Art Transformationsprozess”, sagte BTS-Vorstandschef Thomas Scholl. Bei Mayflower Capital sind die Umsatzerlöse nach den Umstrukturierungen zunächst um sieben Prozent auf rund 7,9 Millionen Euro gesunken, dennoch konnte das Ergebnis um 220 Prozent auf 644.000 Euro gesteigert werden.

Bei Formaxx wurden nach Angaben des Unternehmens umfangreiche Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung in Gang gesetzt. Diese führten zu einem Plus bei der Anzahl der Berater von elf Prozent und Umsatzsteigerungen um neun Prozent auf rund 17,1 Millionen Euro. Der Start ins Geschäftsjahr 2019/2020 brachte eine Steigerungen im Neugeschäft von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Beim Service-Dienstleister Definet stiegen die Umsatzerlöse um neun Prozent auf 7,2 Millionen Euro. (kb)

Foto: BTS

 

Ihre Meinung



 

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Silberhandelsvolumen schlägt Gold zum ersten Mal

Das Silberhandelsvolumen auf der Online-Handelsplattform BullionVault hat während der letzten 90 Tage 102,1% des Goldhandelsvolumens ausgemacht. Noch nie zuvor hatte der Silberhandel den Wert des gehandelten Goldvolumens überholt.

mehr ...

Berater

Genossenschaftsbanken wehren sich gegen Check24

Das Vermittlungsportal Check24 hat wegen seines Einstiegs ins Bankgeschäft Ärger mit Volks- und Genossenschaftsbanken. Der Verband der Sparda-Banken und der bayerische Genossenschaftsverband (GVB) fordern die Bundesregierung zum Einschreiten auf, weil sie einen Interessenkonflikt sehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...