Kundendaten: Banken & Versicherungen mit Verwaltung unzufrieden

Mehr als jeder zweite Unternehmensentscheider in Banken und Versicherungsunternehmen ist unzufrieden mit dem Umgang bei Kundendaten. Dabei sehen die Meisten es als ihre Kernaufgabe an. Insbesondere die Qualität der Daten lässt zu wünschen übrig.

65 Prozent der befragten Unternehmensentscheider aus der Banken- und Versicherungsbranche sind mit dem Management ihrer Kundendaten aktuell unzufrieden. Gründe sind eine isolierte Datenhaltung in unterschiedlichen Systemen, Wildwuchs bei Prozessen und eine fehlende Abstimmung zwischen Unternehmensabteilungen.

Kunden spielen zentrale Rolle für Geschäftsalltag

Dabei spielt für 74 Prozent der Befragten in Banken und Versicherungen das Kundendatenmanagement, also das Sammeln, Verwalten und Aufbereiten der Daten, eine wichtige oder sogar zentrale Rolle für ihren Geschäftsalltag. Dies hat eine aktuelle Umfrage von Uniserv, einem spezialisierten Anbieter von Lösungen für das Management von Geschäftspartnerdaten, ergeben.

Die Umfrage wurde unter 154 Entscheidern in mittleren und großen Unternehmen aller Branchen sowie im Banken- und Versicherungssektor in Deutschland durchgeführt.

Zentrale Verantwortlichkeiten für das Datenmanagement fehlen

Trotz der hohen Bedeutung wird das Kundendatenmanagement aus strategischer Sicht immer noch unterschätzt. Knapp jeder zweite (45 Prozent) Befragte aus Banken und Versicherungen beklagt dies in seiner Organisation. Aber auch fehlende Unternehmensstrukturen und Abläufe stellen die Umfrageteilnehmer vor Herausforderungen.

So sind 40 Prozent der Banken und Versicherungsteilnehmer der Meinung: Mangelhafte interne Prozesse sind schuld daran, dass ihr Kundendatenmanagement nicht optimal funktioniert. Zudem ist die Verwaltung von Kundendaten in knapp jedem dritten Finanz- oder Versicherungsunternehmen (32 Prozent) immer noch eine abteilungsübergreifende Aufgabe. So ist es nicht verwunderlich, dass 55 Prozent von ihnen beanstanden: das größte Effizienzhindernis beim Kundendatenmanagement sei die fehlende Abstimmung zwischen den verschiedenen Unternehmensabteilungen wie Vertrieb, Marketing, IT und Service.

 

Seite 2: Optimierungspotential gewünscht

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.