Neue App „Tigacall“ geht an den Start

Foto: Valuniq
Jörg Kintzel, Vorstand des Finanzvertriebs Valuniq

Die Tigacall GmbH aus München, die 2021 als Tochter der SVART GmbH gegründet wurde und von Managern verschiedener Unternehmen geführt wird, hat mit "Tigacall" eine App gestartet, die Vertriebsaktivitäten einfacher und gewinnorientierter gestalten soll.

Zentrale Funktion von „Tigacall“ ist nach Angaben des Unternehmens die systematische Nutzung des Telefonbuchs: Die App erschließt alle Kontakte aus dem Smartphone und erstellt daraus täglich eine Liste von zehn Anrufen, die getätigt werden müssen. Zudem dokumentiert die App die Ergebnisse der Telefonate und schafft einen Überblick darüber, wie erfolgreich die Vertriebsaktivitäten sind.

„Tigacall ist von Vertrieblern für Vertriebler entwickelt worden und integriert 20 Jahre Berufserfahrung in einer einfachen, aber höchst effektiven Anwendung“, sagt Jörg Kintzel, Vorstand des Finanzvertriebs Valuniq, der die Idee für „Tigacall“ hatte. „Die App führt das Telefon als zentrales Instrument im Vertrieb und die Kontakte als wertvollstes Gut zusammen und stellt Vertrieblern damit ein völlig neues Tool zur Verfügung, um das bisher vernachlässigte Controlling von Vertriebsaktivitäten auf ein neues Level zu heben.“

„Tigacall“ will laut Kintzel eine Lücke schließen: „Bisher müssen Termine und die Ergebnisse von Telefonaten händisch erfasst werden. Diesen Aufwand nimmt Tigacall dem Vertriebler ab.“ So gehe kein wertvoller Kontakt verloren und der Verkäufer behalte stets den Überblick über die eigenen Aktivitäten.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.