Persönlich punkten: Wie Makler sich gegen die neue digitale Konkurrenz behaupten können

Foto: Mobilversichert
Mario Herz, Mobilversichert

Amazon vertreibt nach den USA nun auch in UK Policen, Google verdient Milliarden über den Verkauf von Anzeigen zum Jahresendgeschäft - die digitalen Datenriesen spielen eine immer größere Rolle im Versicherungsmarkt. Wollen kleine und mittlere Makler ihren Platz an der Kundenschnittstelle behaupten, müssen sie sich vor allem auf ihre genuinen Stärken besinnen. Ein Kommentar von Dr. Mario Herz, Geschäftsführer von Mobilversichert

Der Verkauf von Versicherungen verändert sich. Neue Player drängen in den Markt – und sie haben sehr gute Argumente an der Hand: riesige Datensammlungen zum Beispiel, Technologie-Expertise und natürlich den direkten Kundenzugang. Eines aber haben sie nicht – und das ist die persönliche Beziehung zum Kunden. Diesen Vorteil müssen Makler stärker ausspielen. Technologie kann sie dabei entscheidend unterstützen. 

Näher an den Kunden rücken

Viele Menschen wollen auch künftig nicht auf persönliche Beratung verzichten. Makler haben einen Vertrauens- und Wissensvorsprung. Ausruhen dürfen sie sich aber nicht darauf. Im Gegenteil: Im neuen Wettbewerb gilt es, sich kontinuierlich an der Seite des Kunden zu bewähren.

Wie das gelingt? Mit einer digitalen Infrastruktur, die smarten Service, moderne Kommunikation und neue Technologie aus einer Hand bietet. Dabei können Makler nicht nur von einer enormen Reichweite profitieren, sondern auch von guten Bewertungen und der Weiterempfehlungsbereitschaft zufriedener Kunden.

Wissen systematisch nutzen

Wissen ist Macht, auch im Versicherungsmarkt. Wer weiß, wie der Kunde lebt und tickt, der findet auch die passende Absicherung für ihn. Makler wissen viel über ihre Kunden, haben aber Probleme, die oft unvollständigen Kunden- und Vertragsdaten im Bestand zu managen und effektiv für den Kunden zu nutzen. Hier setzen moderne Plattformen an, die sich auf die Zusammenführung, Anreicherung und Auswertung von Daten spezialisiert haben. 


Proaktiv und informiert beraten

Produkt-Empfehlungen sind ein mächtiges tool im Online-Handel. Warum nicht auch im Versicherungsmarkt? Mit der richtigen Technik können Makler die bestehenden Lösungen ihrer Kunden schnell und einfach prüfen und ihnen gegebenenfalls auch besser geeignete Lösungen vorschlagen – passgenau und mit wenigen Klicks.

Plattformen, die sich auf die stetige Anreicherung von Daten spezialisiert haben, schaffen zudem die Voraussetzungen, um künftig früher Absicherungsdefizite zu identifizieren und dem Kunden neue Möglichkeiten aufzuzeigen. Informierte, technisch gut ausgestattete Makler machen sich mit persönlicher, maßgeschneiderter Beratung unverzichtbar – auch im neuen Wettbewerb.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.