Social Mania: 7 Marketing-Tipps für Start-ups

Foto: Shutterstock

Social-Media-Marketing ist vergleichsweise günstig. Daher eignet es sich besonders für Start-ups und junge Unternehmen. Welche Regeln sollten Sie als Start-up beachten, wenn Sie Ihre Social-Media-Strategie entwickeln?

Möchten Sie mit Ihrem Start-up Erfolg haben, dürfen Sie sich nicht allein auf das Werben in der analogen Welt verlassen. Viele Ihrer Kunden finden sich in der Online-Welt. Sie nutzen die sozialen Plattformen, um sich auszutauschen und um sich über Trends oder neue Produkte zu informieren. Auch viele Unternehmer haben das World Wide Web entdeckt, um ihre Produkte oder Dienstleistungen anzubieten.
Um Ihr Unternehmen erfolgreich zu positionieren und sich von der Konkurrenz abzuheben, sollten Sie auf die folgenden sieben Marketing-Tipps setzen, um auf sich aufmerksam zu machen:

Bleiben Sie immer authentisch

Was immer Sie machen und welche Strategie Sie auch verfolgen, um die Nutzer auf sich und Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen – die oberste Regel lautet: Bleiben Sie authentisch und verstellen Sie sich nicht. Je mehr Sie Sie selbst sind und sich treu bleiben, desto mehr Vorteile können Sie auch für Ihr Unternehmen nutzen.

Kemal Üres: „Ein gutes Start-up entwickelt sich mit jedem neuen Kunden zu einem erfolgreichen Unternehmen.“

Denn durch Ihr authentisches Auftreten entwickeln Sie ein Selbstvertrauen, das Ihnen hilft, ein erfolgreicher Unternehmer zu sein. Sie wissen genau, welche Ziele Sie erreichen wollen und welchen Weg Sie bis dahin gehen müssen. Authentizität bedeutet aber auch, dass Sie eine bessere Beziehung zu Ihren Kunden aufbauen und es Ihnen leichter fällt, diese von Ihrem Produkt zu überzeugen und so an Ihr Unternehmen zu binden.

Definieren Sie Ihre Zielgruppe und setzen Sie sich erreichbare Ziele

Produkte lassen sich besonders erfolgreich verkaufen, wenn Sie mit Ihren Werbebotschaften die richtige Zielgruppe ansprechen. Ist diese nicht durch das Produkt selbst vorgegeben (zum Beispiel Handtaschen für Damen oder Zigarren für Herren), müssen Sie herausfinden, wer sich für den Verkauf Ihrer Produkte interessieren könnte.

Schauen Sie sich auf den verschiedenen sozialen Plattformen im Netz um und suchen Sie dort nach Ihren zukünftigen Abnehmern. Sind Sie fündig geworden, verhalten sie sich zunächst als stiller Beobachter. Erkunden Sie die Interessen und geben Sie zwischendurch immer mal wieder einen Beitrag ab. Wissen Sie, worauf es den Menschen ankommt, können Sie langsam anfangen, die anderen User zu kontaktieren und Sie mit Ihren Produkten bekannt machen.

Erstellen Sie Content mit Niveau

Legen Sie eine Fanseite an, auf die Sie in Ihren Gruppen immer wieder hinweisen. Fallen Sie dabei aber nicht mit der Tür ins Haus. Sobald die User merken, dass es Ihnen nur um den Verkauf Ihrer Produkte geht, werden Sie sich schnell von Ihnen abwenden. Versuchen Sie Ihre Werbebotschaft mit einem aktuellen Ereignis zu verbinden. Findet zum Beispiel gerade ein Sportereignis statt, organisieren Sie ein kleines Tippspiel. Der Sieger bekommt eine kostenlose Probe Ihres Produkts. Sie können sich auch für einen anderen Content entscheiden. Wichtig ist, dass Sie mehr liefern, als die Vorstellung Ihres Produkts und wie teuer dies sein soll. Mit niveauvollem Content erschaffen Sie sich nach und nach eine Fanbase, die sich bestenfalls als Multiplikator erweist und andere für Sie auf Ihre Produkte aufmerksam macht.

Seien Sie immer originell

In Ihren sozialen Netzwerken müssen Sie nicht ständig von sich hören lassen. Planen Sie, Ihre Fans zum Beispiel einmal die Woche mit einem netten Text oder einer wichtigen Information zu begrüßen, der nur in versteckter Form auf Ihre Produkte hinweist. Statt Quantität ist hier Qualität gefragt. Lassen Sie besser einmal weniger von sich hören und überraschen Sie Ihre User stattdessen mit einem Beitrag, der witzig, informativ oder zum Nachdenken ist und bei den Lesern im Gedächtnis bleibt. Außerdem ist es ratsam, Ihre User zu einer Interaktion aufzufordern. Erzählen Sie von einem aktuellen Ereignis oder einer persönlichen Situation, die Sie gerade erlebt haben, und fragen Sie die User nach ihrer Meinung.

Planen Sie ein festes Budget für gezielte Marketingmaßnahmen ein

Einer der wichtigsten Aspekte beim Marketing ist die Nachfragenweite. Mehr Nachfrage erzielen Sie, wenn Sie sich zum Beispiel für eine Werbekampagne entscheiden, die Ihnen das soziale Medium anbietet. Doch sollten Sie auch hier nicht übereilt handeln. Werbekampagnen dieser Art sind insbesondere dann erfolgreich, wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen und wenn Sie wissen, wen Sie mit Ihren Werbebotschaften ansprechen möchten. Außerdem gilt auch hier: Weniger ist mehr. Statt jede Woche denselben Werbetext zu veröffentlichen, planen Sie ein Budget, um möglichst originell auf Ihre Produkte aufmerksam zu machen.

Nutzen Sie den Wettbewerb

Nutzen Sie die sozialen Medien, um sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Je mehr Leute Sie finden, desto besser ist der Input und der Nutzen, den Sie für sich und Ihre Marketingaktivitäten ziehen können. Durch den Erfahrungsaustausch bekommen Sie neue Impulse für Ihre eigenen Werbestrategien. Betrachten Sie Ihre Konkurrenten nicht als feindliche Wesen, sondern versuchen Sie aus deren Fehlern zu lernen und zeigen Sie sich selbst auch kommunikativ und hilfsbereit.

Bleiben Sie bei Kritik ruhig

Kritik wird sich nicht vermeiden lassen. Denn dass Sie ein Produkt herstellen, was nur Freunde findet, ist relativ unwahrscheinlich. Auch Neider gönnen Ihnen Ihren Erfolg nicht. Wichtig ist es, dass Sie sich nicht persönlich angegriffen fühlen und weiter strikt Ihre Strategie verfolgen. Halten Sie sich immer vor Augen, dass Sie schon genügend Leute von sich überzeugt haben. Bestenfalls schaffen Sie dem Kritiker auf charmantem Weg den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Fazit

Ein gutes Start-up entwickelt sich mit jedem neuen Kunden zu einem erfolgreichen Unternehmen. Gleichzeitig müssen Sie es schaffen, Ihre bereits gewonnenen Kunden zu behalten.
Auch Sie können sich erfolgreich mit Ihrer Geschäftsidee am Markt etablieren. Bedenken Sie, dass Erfolg immer von innen nach außen passiert und Sie mit originellen und innovativen Marketingaktionen Ihrem großen Ziel immer ein Stück näherkommen.

Autor Kemal Üres ist Gründer der Gastronomie-Kette Daily You – Eat powerful, Gesellschafter bei Eisberg-Seminare GmbH Hamburg und im Bereich Persönlichkeitsentwicklung und Mentaltrainings tätig.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.