Gold nicht mehr gefragt?

Foto: Shutterstock

Schwerer Stand für Gold. Ende 2020 ist die Nachfrage nach dem Edelmetall spürbar eingebrochen. Wie stark der Einbruch ausfiel und die Gründe.

Im vierten Quartal 2020 ist die Goldnachfrage laut World Gold Council auf den tiefsten Stand seit der Finanzkrise gefallen. Bezogen auf das Gesamtjahr schrumpfte der Goldmarkt im Vergleich zu 2019 um rund 14 Prozent. Besonders stark fiel die Nachfrage der Zentralbanken (-59 Prozent). Aber auch bei Goldschmuck (.33 Prozent) bewegte sich das Minus im deutlich zweistelligen Bereich. Dazu heißt es in der Pressemitteilung des World Gold Council: „Die Coronavirus-Pandemie mit ihren weitreichenden Auswirkungen war der treibende Faktor für die schwache Nachfrage der Verbraucher im Jahr 2020″.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.