Neukundengewinnung: Jeder Dritte von Influencern beeinflusst

Mit der steigenden Nutzung sozialer Medien nimmt der Einfluss von digitalen Meinungsmachern zu. Drei Viertel der 16- bis 19-Jährigen sind bereits durch Influencer auf ein Produkt aufmerksam geworden. Dabei geben Männer bei einem von Influencern inspirierten Kauf annähernd doppelt so viel Geld aus wie Frauen.

Jugendliche entscheiden verstärkt mithilfe von Influencern, was sie kaufen. 

Soziale Medien gehören in allen Altersgruppen mittlerweile zum Alltag: Vier von fünf Deutschen nutzen Social-Media-Plattformen wie YouTube und Facebook. Personen zwischen 16 und 19 Jahren verbringen täglich mehr als fünf Stunden auf diesen Plattformen. Bei den über 60-Jährigen ist es im Schnitt immerhin noch eine Stunde. Mit dem Siegeszug der sozialen Medien steigt der Einfluss von „Influencern“.

Das sind per Definition digitale Meinungsmacher, die hohes Ansehen genießen und in sozialen Netzwerken über bestimmte Themen, Produkte und Unternehmen berichten. 29 Prozent der Bundesbürger haben bereits ein Produkt aufgrund von Influencer-Marketing gekauft.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine repräsentative Befragung der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC). Dafür wurden im Sommer 2018 über 2.000 Menschen ab 16 Jahren in Deutschland befragt.

Soziale Netzwerke erhöhen Reichweiten

„Konsumenten nutzen immer häufiger soziale Medien. Speziell jüngere Zielgruppen sind täglich extensiv auf Social-Media-Plattformen unterwegs – im Durchschnitt mehr als fünf Stunden am Tag.

Sie folgen bekannten Influencern, deren Meinung und Tipps zu Marken und Produkten ein hohes Gewicht haben. Influencer-Marketing wird für Unternehmen damit immer stärker zu einem wichtigen Kanal für ihre Werbung und das Online-Marketing“, kommentiert Susanne Arnoldy, Partner bei PwC Deutschland und für Digital Services für Consulting Europe verantwortlich.

Der Einfluss von Influencern steigt

Jeder Dritte ist bereits in sozialen Netzwerken durch Influencer auf ein Produkt aufmerksam geworden. Bei den 16- bis 19-Jährigen sind es sogar 76 Prozent. Bei den über 60-Jährigen geben immerhin noch 14 Prozent an, im Rahmen einer solchen Kampagne über ein Produkt erfahren zu haben.

Vor allen bei den Themen Essen und Ernährung sowie Reisen beziehen die Deutschen gerne Informationen über Online-Meinungsmacher (34 bzw. 32 Prozent). Auch Content zum Thema Mode ist beliebt.

Seite 2: Warum Männer mehr Geld ausgeben als Frauen

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.