Die Renziehausen-Kolumne: Warum Finanzprofis über ihr eigenes Buch nachdenken sollten

Foto: Marcus Renziehausen
Marcus Renziehausen, The Engineers of Finance AG

Finanzberater sind Experten auf ihrem Gebiet. Und viele Experten träumen davon, ein eigenes Buch zu veröffentlichen. Oft bleibt es jedoch bei dieser Fantasie. Andere Kapital-, Kredit- oder Versicherungsprofis reagieren bei dieser Idee mit Zweifeln: „Ist so ein Projekt nicht extrem anstrengend? Lohnt sich der Aufwand überhaupt?“ Meine Meinung: Ein eigener Ratgeber rund um das persönliche Expertisefeld pusht Business, Status und Ego gewaltig.

Ich bin fest überzeugt, dass ein solches Schriftstück am Ende sogar Zeit spart – neben jeder Menge weiterer Vorteile. Obwohl so manch einer das Printprodukt als aussterbenden Dinosaurier abstempelt, möchte ich die Fahne für das analoge Prachtstück hochhalten. Und vor Augen führen, warum eine Publikation mit dem eigenen Namen auf dem Deckel das Business als Finanzberater auf vielfältigen Ebenen ankurbelt.

Autoren genießen hohes Standing

Der erste Clou: Ein fester Platz im Buchhandel zahlt dauerhaft auf den eigenen Expertenstatus ein. Eine solche Präsenz eröffnet völlig neue Perspektiven, sein Profil als Fachmann zu demonstrieren und zu verbreiten – besonders bei der Wunschzielgruppe. Schließlich verbinden Außenstehende einen gedruckten Ratgeber mit Know-how. Mit dieser Grundlage können Profis sich leichter als Experte positionieren. Autoren werden von der Branche, von Kollegen, Kunden, Medien und der breiten Öffentlichkeit völlig anders wahrgenommen. Und das nicht nur als kurzes Leuchtfeuer, sondern langfristig. Nach einer knackigen, aber überschaubaren Schreibphase profitieren Autoren im Normalfall viele Jahre von ihrem Werk.

Neben einem höheren Ansehen verschafft ein solides Druckwerk dem Finanzprofi smarten Wettbewerbsvorteil. Denn die meisten Kollegen – grob geschätzt 99 Prozent – haben keine solche Publikation auf dem Konto. Es kommt übrigens nicht darauf an, ein hochkreatives, niemals vorher besprochenes Thema zu finden, zu dem noch keiner publiziert hat. Selbst wenn es schon einen Titel zum persönlichen Wunschthema gibt: Die eigenen Worte bleiben immer einzigartig, weil sie für Ihre ganz individuelle Sicht auf die Dinge stehen.

Mehr Klarheit und Selbstvertrauen

Dass wochenlanges Recherchieren, Tippen und Feinschleifen am Ende Zeit spart und nicht kostet, liegt am Fokus, den einem das Manuskript abverlangt. Wer beispielsweise ein selbst kreiertes Beratungskonzept zu Papier bringen will, kann im Rahmen des Schreibmarathons die Inhalte erneut kritisch hinterfragen und mit Daten untermauern. Damit schaffen Unternehmer sich noch mehr Klarheit über ihre Prozesse und Angebote. Als ich für mein Buch über meinem 9-Stufen-System sinnierte, schwebte mir dessen Konzeption überzeugend wie nie vor Augen.

Jeder hat beim Schreiben die Chance, seine Modelle und Inhalte wiederholt zu durchdenken, Fachkenntnis zu vertiefen, Antworten auf neue Fragen zu finden. Anschließend weiß der Berater in Diskussionen schlüssiger denn je, worüber er spricht. Er weiß, was er vermitteln möchte, was er belegen kann und zu welchen Themen er über Fachwissen verfügt. Das pumpt Selbstvertrauen durchs System. Diese Sicherheit entsteht beim konzentrierten Texten automatisch und bleibt dauerhaft extrem wertvoll. Sie verbessert die Kommunikation mit Klienten, Multiplikatoren und Partnern. Quälen Interessenten viele Fragen zur Materie, verweist der Profi charmant auf seinen Ratgeber. Haben Leads relevante Kapitel bereits gelesen, sind sie optimal vorbereitet und das Beratungsgespräch muss nicht bei Adam und Eva beginnen.

Futter fürs Content-Marketing

Neben der eigenen Strahlkraft bringt ein Buch noch weiteren Mehrwert mit: Die Texte dienen als optimaler Content-Lieferant fürs Online- und Offline-Marketing. Ob Newsletter, Blog, Kundenmailing, Webinar oder Online-Akademie – das professionell aufbereitete Schriftstück ist ideale Grundlage, um andere Formate zu befüllen. Für soziale Medien wie LinkedIn, Instagram, Facebook oder YouTube liefert ein solides Buch jede Menge Futter. Aus dem Basismaterial lassen sich immer wieder kleine Schnipsel erstellen, die die eigenen Kanäle befüllen – in Form von Ausschnitten, Zitaten, Verweisen, Impulsen, Grafiken, Tipps und Tricks. Profis nutzen ihr Werk zudem im Bereich Messen, Kongresse, Seminare, Events, Workshops oder Online-Panels. Dadurch verstreut der Berater zusätzliche Touchpoints für seine Zielgruppe.

Zu guter Letzt verlockt eine eigene Publikation wegen der besonderen Wertschätzung, die einem für sie entgegenströmt. Leser geben gerne positives Feedback, was den Spaß am Job und die Motivation steigert. Dass Gefühl, einen Fingerabdruck in der Welt zu hinterlassen, beflügelt zusätzlich. Stellen Sie sich nur mal vor, wie cool es ist, einem potenziellen Anleger keine Visitenkarte, sondern 200 gebundene Seiten in die Hand zu drücken. Das macht nicht nur Stolz, sondern kommt extrem gut an. Es schafft eine hervorragende Basis, um Kunden zu gewinnen, die einen wirklich wertschätzen.

Strahlkraft für Business und Expertise

Ein Buchprojekt bedeutet zwar Arbeit und erfordert Disziplin, ist aber trotzdem auch für Laien machbar. Wer sich auf dem Gebiet nicht trittsicher fühlt, kann Profis zur Unterstützung mit ins Boot holen. Ghostwriter, Lektoren, Verlage oder Selfpublishing-Dienstleister helfen bei Aspekten wie Titelfindung, Recherche, Texterstellung, Veröffentlichung und Co. Aber keine Sorge: Das Ganze klingt komplizierter, als es ist. Wichtig ist, dass der Finanzprofi auch nach Veröffentlichung weiterhin aktiv mit seinem Erzeugnis arbeitet. Mühe und Geduld zahlen sich aus. Durch den Booster in Papierform werden Aktivitäten viel schneller belohnt und das Vertrauen der Kunden wächst.

Autor Marcus Renziehausen ist leidenschaftlicher Unternehmer, Autor und Speaker. Seit 2002 ist er als Vorstandsvorsitzender bei der The Engineers of Finance AG tätig. Renziehausen erarbeitet gemeinsam mit Finanzberatern eine einzigartige Unternehmensstrategie für mehr Motivation, mehr Wertschätzung, mehr Freiheit und mehr Erfolg. In den letzten 20 Jahren hat er über 1.000 Finanzberatern erfolgreich geholfen, ein einzigartiges Leben zu führen. www.renziehausen.de, www.engineers-of-finance.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel