Jeder fünfte junge Mensch hat Schulden

Foto: Shutterstock
Die Autoren beobachten vermehrt den Trend sogenannter Klarna-Schulden.

Jeder fünfte junge Mensch in Deutschland hat einer Umfrage zufolge Schulden, viele 14- bis 29-Jährige machen sich Sorgen wegen Inflation und Krieg. Dennoch zeigt sich die junge Generation mit ihrer persönlichen Situation weiterhin relativ zufrieden.

Für die halbjährlich durchgeführte Trendstudie „Jugend in Deutschland“ der Jugendforscher Simon Schnetzer und Klaus Hurrelmann wurden im Oktober 1.027 Jugendliche und junge Erwachsene online befragt. Wesentlicher Bestandteil ist die Abfrage der größten Sorgen dieser Altersgruppe. Momentan steht die Inflation (71 Prozent) ganz vorn, gefolgt vom Krieg in Europa (64) und dem Klimawandel (55).

20 Prozent der Jugendlichen und jungen Erwachsenen gaben an, Schulden zu haben. Dies sei eine „erschreckende Erkenntnis“, heißt es in der Studie. Die Autoren beobachten nach eigenen Angaben „vermehrt den Trend sogenannter Klarna-Schulden“. Über die Firma Klarna werden Zahlungen bei Online-Bestellungen abgewickelt, dabei kann auch auf Rechnung gekauft und später bezahlt werden.

Mehr als die Hälfte (55 Prozent) spart wegen der Inflation Energie, zum Beispiel durch weniger Heizen und kaltes Duschen und kauft mehr preisreduzierte Waren (51 Prozent). Ein Viertel hat nach eigenen Angaben den Kauf von Bio-Produkten eingeschränkt. (dpa-AFX)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel