Patientenverfügung in Corona-Zeiten

Patientenverfügung in Corona-Zeiten

Was wird, wenn Sie einmal auf die Hilfe anderer angewiesen sein sollten? Wer handelt und entscheidet dann für Sie? Ändert sich durch das Coronavirus etwas? Eine Patientenverfügung hält Ihre Wünsche schriftlich fest. Wie Sie Ihre persönliche Verfügung erstellen und auf was Sie achten müssen.

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni

Bundesinnenminister Horst Seehofer geht davon aus, dass die deutsche Corona-Warn-App etwa Mitte Juni zur Verfügung stehen wird – zeitgleich mit der angestrebten vollständigen Öffnung der Grenzen zu den europäischen Nachbarn. Es habe dazu am Vorabend ein “sehr, sehr gutes Gespräch” mit den Projektträgern SAP und Deutsche Telekom gegeben, sagte der CSU-Politiker am Donnerstag in der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung.

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Pfizer: Corona-Impfstoff zunächst in westlichen Ländern

Pfizer: Corona-Impfstoff zunächst in westlichen Ländern

Im Wettlauf um einen Corona-Impfstoff dürften westliche Länder nach Angaben der Pharmafirma Pfizer als erste bedient werden. Das liege an der nötigen Technologie, sagte Pfizer-Chef Albert Bourla am Donnerstag in einer Pressekonferenz des Dachverbands der forschenden Pharmafirmen (IFPMA).

Barmer Zahnreport: Ein Drittel der Zwölfjährigen hat bereits Karies

Barmer Zahnreport: Ein Drittel der Zwölfjährigen hat bereits Karies

Ein Drittel der Zwölfjährigen in Deutschland hat bereits Karies im bleibenden Gebiss. Bislang war man davon ausgegangen, dass sie etwa jeden Fünften betrifft. Somit wurde Karies bei Kindern deutlich unterschätzt. Das geht aus dem aktuellen Barmer-Zahnreport hervor.

Erst die Daten, dann das Essen –  Über die Registrierungspflicht in Gaststätten

Erst die Daten, dann das Essen –  Über die Registrierungspflicht in Gaststätten

Klebestreifen auf Fußböden, Maske aufsetzen im Supermarkt, Hände desinfizieren zwischendurch: Das Coronavirus macht das Leben komplizierter. Selbst eine einfache Essensbestellung wird in Corona-Zeiten zur Formalität. Denn damit mögliche Infektionsketten besser nachvollziehbar sind, müssen Gäste in manchen Bundesländern erst ihre Kontaktdaten angeben, bevor sie ihr Schnitzel bekommen. Welche Daten das sind, ist je nach Bundesland unterschiedlich. Die Arag gibt einen Überblick.

Ab in den Urlaub? Welche Corona-Bestimmungen in unseren liebsten Urlaubsländern gelten

Ab in den Urlaub? Welche Corona-Bestimmungen in unseren liebsten Urlaubsländern gelten

Am 15. Juni will die Bundesregierung die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für Touristen für 31 europäische Staaten aufheben. Wann welche Lieblingsdestinationen der Deutschen ihre Grenzen ohne Quarantänepflicht wieder öffnen wollen und welche Bestimmungen in den einzelnen Ländern gelten sollen, haben Arag Experten im Folgenden zusammengetragen (Stand 27.05.2020). Wohin die Reise geht.

VdK: Bundessozialgericht lässt Versicherte im Stich

VdK: Bundessozialgericht lässt Versicherte im Stich

Die Krankenkassen können künftig in aller Ruhe Anträge liegen lassen und Fristen versäumen. Eine versäumte Kassenfrist führt nicht mehr zu einem Sachleistungsanspruch der Menschen im Land. So steht es in einem Grundsatzurteil des Bundessozialgerichts (BSG). Der Sozialverband VdK hält das Urteil (Az.: B 1 KR 9/18 R) für versichertenfeindlich und  kündigt eine Verfassungsbeschwerde an.

Arbeiten im Homeoffice: Die wichtigsten Steuertipps

Arbeiten im Homeoffice: Die wichtigsten Steuertipps

Die Corona-Krise hat viele Einschränkungen zur Folge und zwingt Arbeitgeber dazu, ihre Mitarbeiter ins Homeoffice zu schicken. Doch ein neuer Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden schlägt auch auf den Geldbeutel. In Hinblick auf die bald anstehende Steuererklärung stellt sich also die Frage, ob das Homeoffice auch Steuervorteile mit sich bringt. Worauf hier zu achten ist und welche sonstigen Abzüge bei Renovierungs- oder Neuanschaffungskosten die Finanzbehörden aufgrund der aktuellen Situationen zulassen, verrät Paul-Alexander Thies, CEO des Buchhaltungsprogramms Billomat.

Mehr Cash.

Coronakrise: DIW plädiert für verstärkte Nutzung von Homeoffice

Coronakrise: DIW plädiert für verstärkte Nutzung von Homeoffice

Das Corona-Virus hat die Weltwirtschaft in die Krise gestürzt. Auswertungen des Infektionsgeschehens zeigen, dass vor allem Pendlerverflechtungen großen Anteil an der Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland hatten. Schlechte Witterung und eine hohe Bevölkerungsdichte waren weitere Treiber des Infektionsgeschehens. Diese Erkenntnisse sind in der mittlerweile intensiven Debatte über Lockerungen wichtig, um das richtige Maß wirtschaftlicher Aktivität zuzulassen.

BU durch Krebs: Junge Frauen deutlich häufiger betroffen als Männer

BU durch Krebs: Junge Frauen deutlich häufiger betroffen als Männer

Frauen im Alter zwischen 21 und 30 Jahren werden doppelt so häufig berufsunfähig wegen eines Krebsleidens wie gleichaltrige Männer. Zwischen 31 und 40 Jahren sind Frauen sogar dreimal so häufig von Krebs als BU-Ursache betroffen wie Männer. Das zeigt eine Datenauswertung des Bestands an Leistungsempfängern von einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) des Lebensversicherers Swiss Life Deutschland der vergangenen zehn Jahre.

“Zahlen widersprechen der Annahme, stationäre Behandlungen träfen fast nur ältere Menschen”

“Zahlen widersprechen der Annahme, stationäre Behandlungen träfen fast nur ältere Menschen”

Menschen mit Bluthochdruck, Herz- oder Atemwegserkrankungen gehören zur Covid-19- Risikogruppe. Eine vorläufige Datenauswertung der DKV Deutsche Krankenversicherung zeigt, dass Covid-19 aber auch bei der jüngeren Altersgruppe spürbare Folgen hinterlässt. Und dass Personen mit Zuckerkrankheiten überdurchschnittlich häufig zur Behandlung ins Krankenhaus mussten.

Zurück ins Fitnessstudio: So gehen Sie keine unnötigen Risiken ein

Zurück ins Fitnessstudio: So gehen Sie keine unnötigen Risiken ein

Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor dem Virus zu schützen und den Körper nicht zu überfordern.

Plötzlich Erzieher: Kinder sind für Väter größter Stressfaktor in der Coronakrise

42 Prozent der Väter stehen in der Coronakrise derzeit voll unter Stress. Im Job sind es dagegen nur 36 Prozent. Eine Befragung der KKH Kaufmännischen Krankenkasse zeigt, wie die Coronakrise zu einer Verschiebung der Stressfaktoren führt.

Coronakrise: Immer mehr Pflegebedürftige zu Hause betreut

Coronakrise: Immer mehr Pflegebedürftige zu Hause betreut

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkungen sind immer mehr Pflegebedürftige auf die Unterstützung durch Angehörige angewiesen. 76 Prozent der zu Pflegenden werden in der eigenen Häuslichkeit betreut, jeder Zweite davon wird allein durch pflegende Angehörige versorgt. Bei der KKH Kaufmännische Krankenkasse ist die Zahl derjenigen, die zu Hause einen Angehörigen pflegen, allein in den vergangenen sechs Monaten um fast zwölf Prozent gestiegen.

Corona-Warn-App: Seehofer hält nichts von Anreizen

Corona-Warn-App: Seehofer hält nichts von Anreizen

Bundesinnenminister Horst Seehofer hält nichts davon, die Bürger mit Steuervorteilen oder anderen Vergünstigungen zur Nutzung der geplanten Corona-Warn-App zu bewegen.

Corona: Krankenkassen fordern Staatshilfen

Corona: Krankenkassen fordern Staatshilfen

Wegen Zusatzausgaben und erwarteten Mindereinnahmen durch die Corona-Krise fordern die gesetzlichen Krankenkassen staatliche Unterstützung, um nicht in Finanznöte zu geraten. Nach Angaben des GKV Spitzenverbandes der Krankenkassen wurde darüber bei einem Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) beraten.

Gesundheitsausgaben steigen auf über 400 Milliarden Euro

Gesundheitsausgaben steigen auf über 400 Milliarden Euro

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland sind weiter angestiegen. Nach Schätzungen auf Basis vorliegender Zahlen lagen sie im vergangenen Jahr bei 407,4 Milliarden Euro, 4,3 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. 2018 beliefen sich die Ausgaben auf 390,6 Milliarden Euro oder 4.712 Euro je Bürger.

So wird die Alltagsmaske virenfrei

So wird die Alltagsmaske virenfrei

Wegen Corona herrscht derzeit – zumindest in einigen Bereichen wie beim Einkaufen oder im öffentlichen Nahverkehr – Maskenpflicht. Neben Einwegmasken aus Papier sind mehrfach verwendbare Alltagsmasken aus Stoff im Trend.  Bekanntermaßen tötet eine Kochwäsche Keime. Doch die wenigsten werfen die Waschmaschine bei so hoher Temperatur täglich an. Die Debeka gibt Tipps für den richtigen Umgang mit wiederverwendbarem Mund- und Nasenschutz.

Lockerung der Anti-Corona-Beschränkungen: Barmer öffnet Geschäftsstellen zum 4. Mai

Lockerung der Anti-Corona-Beschränkungen: Barmer öffnet Geschäftsstellen zum 4. Mai

Das Ende des Lockdown bei der Barmer nach 48 Tagen. Ab 4. Mai öffnet die Barmer wieder ihre Geschäftsstellen für die Versicherten. Ein erster vorsichtiger Schritt Richtung Normalbetrieb.

Homeoffice-Studie: Zwei Drittel der „Corona-Homeworker“ müssen in Sachen Arbeitszimmer täglich improvisieren

Homeoffice-Studie: Zwei Drittel der „Corona-Homeworker“ müssen in Sachen Arbeitszimmer täglich improvisieren

Der Corona-bedingte Weg ins Homeoffice bedeutet für viele Arbeitnehmer einen Wechsel vom Schreib- an den Küchen- oder Wohnzimmertisch. Denn nur 37 Prozent der Arbeitnehmer, die im Zuge der Pandemie erstmals ihren Arbeitsplatz in die eigenen vier Wände verlegten, verfügen dort über ein eigenes Arbeitszimmer. Auch bei den Kollegen mit Homeoffice-Erfahrung sieht die Quote mit 46 Prozent nicht viel besser aus. Das sind Ergebnisse der Mitte April von der mhplus Krankenkasse und der SDK Süddeutsche Krankenversicherung durchgeführten Studie “Gesundes Homeoffice”, für die über 1.500 Arbeitnehmer befragt wurden.

Mit Digital Health aus der Krise

Mit Digital Health aus der Krise

Der Gesundheitssektor hat die Corona-Krise an der Börse bisher am besten überstanden, insbesondere Unternehmen im Bereich Digital Health. Gerade hier macht die Pandemie den großen Nachholbedarf sichtbar, aber auch das große Potenzial für Patienten, Ärzte und Anleger.

Trotz Corona-Risiko ins Wartezimmer?

Trotz Corona-Risiko ins Wartezimmer?

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, heißt es in diesen Tagen Abstand halten und möglichst zu Hause bleiben. Doch wie sollen sich Patienten verhalten, wenn dringend ärztlicher Rat gefragt, ein lang erwarteter Termin beim Facharzt ansteht oder eine wichtige U-Untersuchung für den Nachwuchs fällig ist? Die KKH Kaufmännische Krankenkasse hat hierzu einen Patientenratgeber veröffentlicht.

„Die Bedeutung des Handschlags für die weltweite Erholung“

„Die Bedeutung des Handschlags für die weltweite Erholung“

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, verbindet sehr viel mit dem Handschlag, einer an sich friedlichen und verbindlichen Geste, die aber zurzeit ein gewisses Maß an Bedrohung in sich trage.

Corona aus Bürgersicht: Jetzt nicht nachlassen, sonst gilt „zu früh gefreut“

Corona aus Bürgersicht: Jetzt nicht nachlassen, sonst gilt „zu früh gefreut“

Die Deutschen nehmen es weniger genau mit der Umsetzung von sinnvollen Verhaltensregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus. Das könnte sich rächen.

Coronavirus: Wie kann die Maske schützen?

Coronavirus: Wie kann die Maske schützen?

Die Bundesregierung hat sich mit den Bundesländern auf erste Lockerungen verständigt. Nach dem Shutdown sollen nun erste Geschäfte und Schulen nach und nach wieder öffnen dürfen. Eine Pflicht zum Tragen von Schutzmasken gibt es nicht. Allerdings ein Gebot: Empfohlen wird, in der Öffentlichkeit beim Einkauf oder in Bus oder Bahn oder auch im Büro eine Schutzmaske zu tragen. Der Mund-Nasen-Schutz dürfte für Monate zum unverzichtbaren Wegbegleiter werden.

 

Versicherungen

Rentner bekommen ab nächstem Monat mehr Geld

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli mehr Geld. Der Bundesrat hat am Freitag in Berlin der entsprechenden Verordnung der Bundesregierung zugestimmt. Demnach steigen im Zuge der jährlichen Rentenanpassung die Bezüge im Osten um 4,2 und im Westen um 3,45 Prozent. Die Ost-Renten nähern sich damit weiter den West-Bezügen an.

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen wird Aufsichtsrat bei Corestate

Der Immobilien und Investment Manager Corestate Capital Holding S.A. hat auf seiner Online-Hauptversammlung wie angekündigt den Aufsichtsrat neu besetzt. Eines der neuen Mitglieder ist ein langjährig bekanntes Gesicht aus der Sachwertbranche. Außerdem: Die Dividende fällt aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft holt nach tiefer Rezession wieder auf

Nach der tiefen Rezession im zweiten Quartal dieses Jahres wird sich die deutsche Wirtschaft gemäß den aktuellen Bundesbank-Projektionen wieder erholen. Wie weit es runter geht und wann die Erholung in welchem Umfang wieder einsetzt.

mehr ...

Berater

Neues STO: Mit der Blockchain nach Mallorca

Die Palmtrip GmbH aus Rabenau (bei Gießen) hat die Billigung für eine tokenbasierte Schuldverschreibung von der Finanzaufsicht (BaFin) erhalten, also für ein digitales Wertpapier. Auch rechtlich betritt das Unternehmen mit den “Palm Token” Neuland – und hat dabei einen prominenten Berater.

mehr ...

Sachwertanlagen

Gezeitenkraft-Vermögensanlage von Reconcept platziert

Die als operative KG-Beteiligung konzipierte Vermögensanlage “RE13 Meeresenergie Bay of Fundy” der Reconcept aus Hamburg hat das angestrebte Platzierungsvolumen erreicht und wurde für weitere Investoren geschlossen. Das Geld fließt in schwimmende Gezeitenkraftwerke vor der Küste Kanadas.

mehr ...

Recht

Corona-Krise treibt Nachfrage nach telefonischer Rechtsberatung in die Höhe

Noch nie haben sich so viele Kunden innerhalb kürzester Zeit bei Rechtsfragen an ihren Rechtsschutzversicherer gewandt, wie in den Wochen der Corona-Krise. Im März und April konnte Versicherten in knapp 285.000 anwaltlichen Telefonberatungen geholfen werden. In normalen Monaten sind es etwa 115.000. Das zeigt eine Sonderauswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...