Anzeige
Neu: Allianz Risiko-LV jetzt auch für Diabetiker

Neu: Allianz Risiko-LV jetzt auch für Diabetiker

Seit April gibt es bei der Allianz eine RisikoLebensversicherung für Menschen aller Diabetesformen - die häufigsten sind Typ 1 und Typ 2. Der Clou: Die Allianz bietet eine Beitragssenkungsoption an, die an den Langzeitblutzuckerwert gekoppelt ist. mehr ...

Anzeige
Starke Kombination – Einmalbeiträge clever und nachhaltig anlegen

Starke Kombination – Einmalbeiträge clever und nachhaltig anlegen

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde und gewinnt auch im täglichen Leben zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Menschen möchten mit ihrer Kaufentscheidung zum verantwortungsvolleren Umgang mit den vorhandenen Ressourcen beitragen. Das betrifft auch die Kapitalanlage. Ein Beitrag von Frank Kettnaker, Vorstand Vertrieb und Marketing ALTE LEIPZIGER-HALLESCHE Konzern mehr ...

Coronapandemie: Deutsche sammeln Pfunde

Coronapandemie: Deutsche sammeln Pfunde

Die Coronakrise schlägt den Deutschen nicht nur auf die Psyche. Eine Auswertung von Risikolebensversicherungsinteressenten durch Check24 zeigt, dass die Bundesbürger in den Wochen des Shutdowns Pfunde gesammelt haben. Besonders gehamstert hat die Gruppe der 31- bis 40-jährigen.

Vibrionen: Nach dem Bad im Meer auf kleine Wunden achten

Vibrionen: Nach dem Bad im Meer auf kleine Wunden achten

Nach dem Baden in der Nord- oder Ostsee können sich kleine Wunden und offene Hautstellen entzünden. Betroffene sollten die Stellen dann umgehend ärztlich untersuchen lassen. Das rät das Centrum für Reisemedizin (CRM). Insbesondere wenn zusätzlich starke Schmerzen auftreten, sollten Betroffene sofort zum Arzt.

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Zecken: Klein, gemein und gefährlich

Zecken: Klein, gemein und gefährlich

Zecken sind klein, lautlos und gefährlich. Als Überträger von FSME – einer gefährlichen Form der Hirnhautentzündung – und Borreliose stellt sie ein nicht zu unterschätzendes Risiko für die Gesundheit dar. Alle, die sich  viel in der freien Natur aufhalten, müssen mit Zeckenbissen rechnen.

Schnelle Hilfe bei Rückenschmerzen: Allianz weitet Ärzte-Kooperation für Online-Tool aus

Schnelle Hilfe bei Rückenschmerzen: Allianz weitet Ärzte-Kooperation für Online-Tool aus

Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit. Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) und der Berufsverband Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) haben jetzt eine Kooperation geschlossen. Ziel ist es, Menschen mit Rückenschmerzen schneller und zielgerechter helfen zu können. Dazu wird der BVOU in das Allianz-Onlinetool „Check My Back“ eingebunden.

2.015 Euro im Monat: Eigenanteile für Pflegeheimbewohner steigen weiter

2.015 Euro im Monat: Eigenanteile für Pflegeheimbewohner steigen weiter

Pflegebedürftige kommt die Betreuung im Heim immer teurer zu stehen. Im bundesweiten Schnitt stiegen die selbst zu zahlenden Anteile jetzt über die Marke von 2.000 Euro im Monat, wie aus Daten des Verbands der Ersatzkassen mit Stand 1. Juli hervorgeht. Demnach sind nun durchschnittlich 2.015 Euro fällig und damit 124 Euro mehr als Mitte 2019.

Covid-19-Behandlungen in Kliniken: Über die Hälfte der Beatmungspatienten gestorben

Covid-19-Behandlungen in Kliniken: Über die Hälfte der Beatmungspatienten gestorben

53 Prozent der Corona-Patienten, die beatmet werden mussten, haben die Krankheit nicht überlebt. Bei Patienten ohne Beatmung war es nur jeder sechste. Das sind zwei Ergebnisse einer Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) und der Technischen Universität Berlin. Insgesamt verstarb etwa jeder fünfte Covid-19-Patient.

 Alles auf Anfang? Die neue Maskenpflicht 

 Alles auf Anfang? Die neue Maskenpflicht 

Aufgrund steigender Infektionszahlen und aus Sorge vor einer zweiten Welle führen viele Länder mitten in der Urlaubssaison die Maskenpflicht wieder ein. Die Arag informiert, wo sich Reisende wieder auf einen Mundschutz einstellen müssen.

Barmer-Umfrage – Jeder dritte Arzt fühlt sich schlecht auf ePA vorbereitet

Barmer-Umfrage – Jeder dritte Arzt fühlt sich schlecht auf ePA vorbereitet

Zum 1. Januar 2021 kommt die elektronische Patientenakte. Doch die Digitalisierung der Patientendaten scheint die Ärzteschaft zu verunsichern. Rund ein Drittel der Medizinier sieht sich schlecht auf das neue Arbeitsinstrument vorbereitet. Und auch sonst scheint es noch sehr viel Informationsbedarf zu geben.

Mehr Cash.

Covid-19 bei Gesundheitsberufen häufig als Berufskrankheit anerkannt

Covid-19 bei Gesundheitsberufen häufig als Berufskrankheit anerkannt

In Deutschland wurde in fast 6000 Fällen Covid-19 als Berufskrankheit anerkannt. Bis zum 3. Juli sind 5762 Covid-19-Fälle von Menschen anerkannt worden, die sich während ihrer beruflichen Tätigkeit mit dem Coronavirus infizierten, wie die “Ärzte Zeitung” unter Berufung auf Zahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) berichtete. Nach Angaben der DGUV sind alle Betroffenen im Gesundheitswesen tätig.

Wenn Pflegebedürftige zu Hause einziehen

Wenn Pflegebedürftige zu Hause einziehen

Etwa ein Viertel der Pflegebedürftigen wird in Deutschland vollstationär in einem Pflegeheim betreut. Doch aufgrund der Corona-Krise und dem damit verbundenen Infektionsrisiko haben viele Angehörige Angst um ihre Verwandten, die in einer solchen Einrichtung leben. Einige erwägen deshalb, den Pflegebedürftigen zu sich nach Hause zu holen. Welche Regeln gelten und wie Angehörige die Situation meistern können, zeigt ein aktueller Ratgeber der Ideal Versicherung.

Barmer stoppt Werbung auf Facebook und Instagram 

Barmer stoppt Werbung auf Facebook und Instagram 

Die Barmer wird bis auf Weiteres keine Anzeigen mehr auf Facebook und Instagram schalten. Das gab die Krankenkasse heute in Wuppertal bekannt. Damit richtet sie sich gegen die zunehmende Zahl von Beiträgen in den Netzwerken, die weitgehend ungehindert inakzeptable Inhalte postulieren.

Wenn der Job zum Psychotrip wird – Immer mehr Hamburger psychisch am Limit

Wenn der Job zum Psychotrip wird – Immer mehr Hamburger psychisch am Limit

Ob Stress durch zu hohe Anforderungen, Überstunden, Pendeln, Mobbing oder auch Arbeitssucht: Der Job bringt immer mehr Menschen in Hamburg psychisch ans Limit. Das hat eine Auswertung unter berufstätigen Versicherten der KKH Kaufmännische Krankenkasse ergeben.

Deutschland macht auf und zu – die aktuellen Corona-Regeln der Bundesländer

Deutschland macht auf und zu – die aktuellen Corona-Regeln der Bundesländer

In den meisten Bundesländern werden die Corona-Maßnahmen weiter gelockert. Dabei entscheidet jedes Bundesland für sich, welche Maßnahmen Bestand haben und welche Verbote fallen. In ganz Deutschland gilt weiterhin die Maskenpflicht in vielen öffentlichen Bereichen sowie die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen. Eine traurige Ausnahme bilden zwei Kreise in Nordrhein-Westfalen. Eine Übersicht zu den aktuellen Regeln.

AOK-Studie: Jeder vierte pflegende Angehörige psychisch “hoch belastet”

AOK-Studie: Jeder vierte pflegende Angehörige psychisch “hoch belastet”

Aktuelle Ergebnisse einer repräsentativen Befragung für den „Pflege-Report 2020“ des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) zeigen, dass jede vierte Person, die einen Angehörigen zuhause pflegt, durch die Pflege “hoch belastet” ist. Die AOK hat darauf reagiert und bietet mit dem “Familiencoach Pflege” ein neues, kostenloses Online-Programm zur Selbsthilfe für psychisch belastete pflegende Angehörige an.

Neugier schlägt „German Angst“: So denken Verbraucher über KI  

Neugier schlägt „German Angst“: So denken Verbraucher über KI  

Die Verbraucher sind davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz (KI) ihr Leben durch neue Angebote und Services verbessern wird. Gleichzeitig sehen sie die Vorteile von KI-Anwendungen und Algorithmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des IT-Dienstleisters Adesso. Trotz dieser grundsätzlich optimistischen Haltung zögern allerdings viele bei der Nutzung von KI-basierten Diensten wie etwa Chatbots.

Corona-App: Freiwilligkeit ist Bedingung für Erfolg und Vertrauen

Corona-App: Freiwilligkeit ist Bedingung für Erfolg und Vertrauen

Die Bundesregierung hat am heutigen Dienstag ihre Corona-App gestartet. Die App, die von den BVDW-Mitgliedern Deutsche Telekom und SAP entwickelt wurde, soll die Eindämmung des Coronavirus Covid-19 in Deutschland weiter unterstützen. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft und der AOK Bundesverband glauben, dass nur die Freiwilligkeit zur Akzeptanz und zum Erfolg in Deutschland führen werden.

Corona-App geht an den Start: Was sie wissen müssen

Corona-App geht an den Start: Was sie wissen müssen

Lange entwickelt, heftig diskutiert und seit gestern Abend in den App-Stores erhältlich: Die neue Smartphone-Anwendung wurde heute von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Innenminister Horst Seehofer und Kanzleramtschef Helge Braun sowie Vertretern der Entwicklerfirmen Telekom und SAP offiziell vorgestellt. Das Herunterladen der App beruht auf Freiwilligkeit, sie kann jederzeit wieder gelöscht werden und der Schutz der persönlichen Daten soll garantiert sein. Zudem soll die Anwendung äußert Akku-schonend arbeiten. Wie genau sie funktioniert, verraten die Arag-Experten.

Deutsche Vermögensberatung und Tafel Deutschland kooperieren langfristig

Deutsche Vermögensberatung und Tafel Deutschland kooperieren langfristig

In Zukunft gehen die größte eigenständige Finanzberatung Deutschlands und Tafel Deutschland e.V. gemeinsame Wege. Getreu dem Unternehmensleitsatz „Menschen brauchen Menschen“ startet die Kooperation mit einem besonderen Projekt: Die Deutsche Vermögensberatung unterstützt Tafel Deutschland dabei, ein in diesen Zeiten dringend benötigtes zentrales Logistiksystem weiter auszubauen. So werden unter anderem weitere Lager- und Transportkapazitäten in den Regionen geschaffen, damit die Tafeln noch mehr Lebensmittel retten können.

DISQ: Das sind die besten Krankenkassen

DISQ: Das sind die besten Krankenkassen

Wer gesetzlich versichert ist, bleibt seiner Krankenkasse oft über Jahrzehnte treu. Doch es gibt deutliche Unterschiede, etwa bei den Zusatzbeiträgen oder den Serviceeistungen. Welches die besten gesetzlichen Krankenkassen sind, zeigt eine neue Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag von n-tv und in Kooperation mit Krankenkassennetz.de.

Wegen Corona: Deutlich mehr Ärzte bieten Videosprechstunden an

Wegen Corona: Deutlich mehr Ärzte bieten Videosprechstunden an

Durchbruch für die Telemedizin? Als Folge der Corona-Pandemie bieten aktuell deutlich mehr Ärzte Videosprechstunden an. Das geht aus einer Studie des Health Innovation Hubs des Bundesgesundheitsministeriums und der Stiftung Gesundheit hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Patientenverfügung in Corona-Zeiten

Patientenverfügung in Corona-Zeiten

Was wird, wenn Sie einmal auf die Hilfe anderer angewiesen sein sollten? Wer handelt und entscheidet dann für Sie? Ändert sich durch das Coronavirus etwas? Eine Patientenverfügung hält Ihre Wünsche schriftlich fest. Wie Sie Ihre persönliche Verfügung erstellen und auf was Sie achten müssen.

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni

Bundesinnenminister Horst Seehofer geht davon aus, dass die deutsche Corona-Warn-App etwa Mitte Juni zur Verfügung stehen wird – zeitgleich mit der angestrebten vollständigen Öffnung der Grenzen zu den europäischen Nachbarn. Es habe dazu am Vorabend ein “sehr, sehr gutes Gespräch” mit den Projektträgern SAP und Deutsche Telekom gegeben, sagte der CSU-Politiker am Donnerstag in der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung.

Pfizer: Corona-Impfstoff zunächst in westlichen Ländern

Pfizer: Corona-Impfstoff zunächst in westlichen Ländern

Im Wettlauf um einen Corona-Impfstoff dürften westliche Länder nach Angaben der Pharmafirma Pfizer als erste bedient werden. Das liege an der nötigen Technologie, sagte Pfizer-Chef Albert Bourla am Donnerstag in einer Pressekonferenz des Dachverbands der forschenden Pharmafirmen (IFPMA).

Barmer Zahnreport: Ein Drittel der Zwölfjährigen hat bereits Karies

Barmer Zahnreport: Ein Drittel der Zwölfjährigen hat bereits Karies

Ein Drittel der Zwölfjährigen in Deutschland hat bereits Karies im bleibenden Gebiss. Bislang war man davon ausgegangen, dass sie etwa jeden Fünften betrifft. Somit wurde Karies bei Kindern deutlich unterschätzt. Das geht aus dem aktuellen Barmer-Zahnreport hervor.

Erst die Daten, dann das Essen –  Über die Registrierungspflicht in Gaststätten

Erst die Daten, dann das Essen –  Über die Registrierungspflicht in Gaststätten

Klebestreifen auf Fußböden, Maske aufsetzen im Supermarkt, Hände desinfizieren zwischendurch: Das Coronavirus macht das Leben komplizierter. Selbst eine einfache Essensbestellung wird in Corona-Zeiten zur Formalität. Denn damit mögliche Infektionsketten besser nachvollziehbar sind, müssen Gäste in manchen Bundesländern erst ihre Kontaktdaten angeben, bevor sie ihr Schnitzel bekommen. Welche Daten das sind, ist je nach Bundesland unterschiedlich. Die Arag gibt einen Überblick.

 

Versicherungen

BU-Regulierung 2020: Die Mär von der Leistungsverweigerung

Franke und Bornberg hat die fünfte BU-Leistungspraxisstudie veröffentlicht. Dafür untersuchte das hannoversche Analysehaus im Rahmen seines BU-Ratings unter anderem die Zuverlässsigkeit in der BU-Regulierung, die Ablehnungsquote und die Dauer der Leistungsregulierung bei ausgewählten Versicherern.  Zudem wollten die BU-Experten wissen, welche Erkankungen berufsunfähig machen. Die Daten für die Studie lieferten die Ergo Vorsorge, HDI, die Nürnberger, die Generali Deutschland sowie Zurich Deutschland. 

mehr ...

Immobilien

Der Traum vom Eigenheim im Ausland: Was ist zu beachten?

Ob eine moderne Stadt-Immobilie im pulsierenden Paris oder eine gemütliche Ferienhütte in den Bergen Österreichs: Viele Deutsche träumen von einem Haus oder einer Wohnung fernab der Heimat. Doch egal ob Aus- oder Inland: Ein Immobilienkauf ist immer ein großer Schritt voller Herausforderungen. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler erklärt, worauf Interessenten vor und während des Erwerbs ihrer Auslandsimmobilie unbedingt achten sollten.

mehr ...

Investmentfonds

KI: Wie Anleger Hype und solide Investmentchance erkennen können

Jeder weiß, dass Künstliche Intelligenz (KI) zu den Technologien gehört, die unsere Lebens- und Arbeitswelt tiefgreifend verändert. Für viele Unternehmen ist die KI ein enormer Wachstumskatalysator. Anleger können von diesem Zukunftsmarkt profitieren. Worauf sie dabei achten müssen und welche Investmentchancen es gibt, erklärt Philipp von Königsmarck, Head of Wholesale für Deutschland und Österreich bei Legal & General Investment Management.

mehr ...

Berater

Hanse Merkur führt Beratungsnavigator für Makler ein

Medienbruchfreie digitale Unterstützung im Vertriebsalltag: Die Hanse Merkur stellt unabhängigen Vermittlern eine voll digitalisierte Abwicklungs-Lösung von der Angebotserstellung bis zum Antragsversand ohne Medienbrüche zur Verfügung. Die Einführung des Beratungsnavigators ist eine Antwort auf die gestiegenen Anforderungen an die technischen Prozesse im vertrieblichen Alltag von Maklern und Mehrfachagenten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier weitere Kitas für Spezialfonds

Nach dem vor sechs Monaten erfolgten Ankauf eines in Sachsen gelegenen Portfolios von Kindertagesstätten hat die Warburg-HIH Invest Real Estate in Nordrhein-Westfalen (NRW) vier Kitaprojektentwicklungen erworben. Zwei weitere Ankäufe sind in konkreter Planung.

mehr ...

Recht

Homeoffice steuerlich absetzen: Das sind die Voraussetzungen

Viele von uns haben in den letzten Wochen und Monaten coronabedingt statt wie gewohnt im Büro in ihrer Wohnung gearbeitet. Für manche ist und wird das Arbeiten von zu Hause sogar der neue Standard. Spätestens mit Abgabe der Steuererklärung 2020 wird sich deshalb für viele die Frage stellen, ob und in welchem Umfang die Kosten für das Homeoffice abziehbar sind. Worauf dabei geachtet werden sollte, erläutert im Folgenden der Immobilienverband IVD.

mehr ...