15. Juli 2016, 01:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vorsorgelösungen für die Gesundheitsbranche

Das Versorgungswerk KlinikRente hat führende Lebensversicherer mit der Bereitstellung einer Versorgungslösung beauftragt. Jeder Partner steht dabei für Solidität und höchste Expertise. Dadurch können Beschäftigte im Gesundheitswesen und ihre Angehörigen zu einem besonders attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis vorsorgen.

Digitalisierung-gesundheit in Vorsorgelösungen für die Gesundheitsbranche

Das Versorgungswerk KlinikRente ist die erste Wahl für Beschäftigte im Gesundheitswesen und deren Familien.

Das Gesundheitswesen ist mitetwa fünf Mio. Beschäftigten (Quelle: Statistisches Bundesamt) die zweitgrößte Branche in Deutschland und geht von weiterhin steigenden Beschäftigtenzahlen aus. Bereits seit 2002 setzt das Versorgungswerk KlinikRente, dem mittlerweile über 2.800 Unternehmen vertrauen, Maßstäbe.

Die KlinikRente stellt Konsortiallösungen zur Verfügung, die jeweils unterschiedliche Zielgruppen abdecken können. Entscheidend für den Zugang ist dabei die Branche, nicht der Beruf. Dabei steht die KlinikRente.BU Beschäftigten und Selbstständigen im Gesundheitswesen (außer Ärzten) offen. Auch Azubis und Studenten im Gesundheitswesen können sich über die Tarifvariante KlinikRente.BU 4U frühzeitig absichern. Hinter der KlinikRente.BU und KlinikRente.BU 4U steht Swiss Life als Konsortialführerin, weiterhin gehören die Allianz und R+V zu diesem Konsortium.

 

KlinikRente.BU – Highlights

  • Rundum-sorglos-Schutz: Neben der Berufsunfähigkeit kann optional zusätzlich Arbeitsunfähigkeit abgesichert werden. Weitere zusätzliche Bausteine sind Pflegeabsicherungen und Extraschutz im Falle einer schweren Erkrankung.
  • Bei einem Wechsel in einen risikoärmeren Beruf wird der Beitrag gesenkt.
  • BUProtect: Bei Zahlungsschwierigkeiten bleibt bei bestimmten Ereignissen wie z. B. Arbeitslosigkeit oder Weiterbildung für 5 Euro monatlich, bis zu 36 Monate 70 % der Berufsunfähigkeitsrente erhalten.
  • Nachversicherungsgarantie: Der Versicherungsschutz kann flexibel erhöht werden, ohne Gesundheitsprüfung – in den ersten 5 Jahren auch ereignisunabhängig.
  • Infektionsklausel: Leistung bereits bei einem teilweisen Tätigkeitsverbot möglich.

 

KlinikRente.BU 4U – Highlights

  • Dauerhaft günstige Beiträge für Schüler, Azubis und Studenten – unabhängig davon, welcher Beruf später ausgeübt wird.
  • Der Ausbildungstarif bietet von Anfang an vollen Schutz, auf Wunsch auch mit einem reduzierten Anfangsbeitrag.
  • Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente von bis zu 1.000 Euro für Schüler und Azubis, 1.250 Euro für Bachelor- und 1.500 Euro für Masterstudenten.
  • Berufsunfähigkeitsversicherung bereits ab einem Alter von 10 Jahren für Kinder abschließbar – diese leistet auch bei Schulunfähigkeit.

BUProtect: Bei Zahlungsschwierigkeiten bleibt bei bestimmten Ereignissen wie z. B. Arbeitslosigkeit oder Weiterbildung für 5 Euro monatlich, bis zu 36 Monate 70 % der Berufsunfähigkeitsrente erhalten.
Die KlinikRente.BUÄ wiederum richtet sich an alle angestellten Ärztinnen und Ärzte in KlinikRente-fähigen Einrichtungen. Hierbei übernimmt die Allianz die Konsortialführung, zudem gehören Swiss Life und R+V diesem Konsortium an.

 

KlinikRente.BUÄ – Highlights

  • Infektionsklausel: Leistung bereits bei einem teilweisen Tätigkeitsverbot möglich
  • Uneingeschränkte Portabilität, da privater Vertrag
  • Wahlweise Pflegezusatzrente inklusive Pflegeanschluss-Option
  • Zusätzliche Möglichkeiten für vorübergehende Beitragsfreistellung
  • Vorsorgebonus, z. B. für Akademiker bis zwei Jahre nach Studienabschluss

 

Foto / Text: Shutterstock / Swiss Life

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...