Anzeige
15. Juli 2016, 01:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vorsorgelösungen für die Gesundheitsbranche

Das Versorgungswerk KlinikRente hat führende Lebensversicherer mit der Bereitstellung einer Versorgungslösung beauftragt. Jeder Partner steht dabei für Solidität und höchste Expertise. Dadurch können Beschäftigte im Gesundheitswesen und ihre Angehörigen zu einem besonders attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis vorsorgen.

Digitalisierung-gesundheit in Vorsorgelösungen für die Gesundheitsbranche

Das Versorgungswerk KlinikRente ist die erste Wahl für Beschäftigte im Gesundheitswesen und deren Familien.

Das Gesundheitswesen ist mitetwa fünf Mio. Beschäftigten (Quelle: Statistisches Bundesamt) die zweitgrößte Branche in Deutschland und geht von weiterhin steigenden Beschäftigtenzahlen aus. Bereits seit 2002 setzt das Versorgungswerk KlinikRente, dem mittlerweile über 2.800 Unternehmen vertrauen, Maßstäbe.

Die KlinikRente stellt Konsortiallösungen zur Verfügung, die jeweils unterschiedliche Zielgruppen abdecken können. Entscheidend für den Zugang ist dabei die Branche, nicht der Beruf. Dabei steht die KlinikRente.BU Beschäftigten und Selbstständigen im Gesundheitswesen (außer Ärzten) offen. Auch Azubis und Studenten im Gesundheitswesen können sich über die Tarifvariante KlinikRente.BU 4U frühzeitig absichern. Hinter der KlinikRente.BU und KlinikRente.BU 4U steht Swiss Life als Konsortialführerin, weiterhin gehören die Allianz und R+V zu diesem Konsortium.

 

KlinikRente.BU – Highlights

  • Rundum-sorglos-Schutz: Neben der Berufsunfähigkeit kann optional zusätzlich Arbeitsunfähigkeit abgesichert werden. Weitere zusätzliche Bausteine sind Pflegeabsicherungen und Extraschutz im Falle einer schweren Erkrankung.
  • Bei einem Wechsel in einen risikoärmeren Beruf wird der Beitrag gesenkt.
  • BUProtect: Bei Zahlungsschwierigkeiten bleibt bei bestimmten Ereignissen wie z. B. Arbeitslosigkeit oder Weiterbildung für 5 Euro monatlich, bis zu 36 Monate 70 % der Berufsunfähigkeitsrente erhalten.
  • Nachversicherungsgarantie: Der Versicherungsschutz kann flexibel erhöht werden, ohne Gesundheitsprüfung – in den ersten 5 Jahren auch ereignisunabhängig.
  • Infektionsklausel: Leistung bereits bei einem teilweisen Tätigkeitsverbot möglich.

 

KlinikRente.BU 4U – Highlights

  • Dauerhaft günstige Beiträge für Schüler, Azubis und Studenten – unabhängig davon, welcher Beruf später ausgeübt wird.
  • Der Ausbildungstarif bietet von Anfang an vollen Schutz, auf Wunsch auch mit einem reduzierten Anfangsbeitrag.
  • Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente von bis zu 1.000 Euro für Schüler und Azubis, 1.250 Euro für Bachelor- und 1.500 Euro für Masterstudenten.
  • Berufsunfähigkeitsversicherung bereits ab einem Alter von 10 Jahren für Kinder abschließbar – diese leistet auch bei Schulunfähigkeit.

BUProtect: Bei Zahlungsschwierigkeiten bleibt bei bestimmten Ereignissen wie z. B. Arbeitslosigkeit oder Weiterbildung für 5 Euro monatlich, bis zu 36 Monate 70 % der Berufsunfähigkeitsrente erhalten.
Die KlinikRente.BUÄ wiederum richtet sich an alle angestellten Ärztinnen und Ärzte in KlinikRente-fähigen Einrichtungen. Hierbei übernimmt die Allianz die Konsortialführung, zudem gehören Swiss Life und R+V diesem Konsortium an.

 

KlinikRente.BUÄ – Highlights

  • Infektionsklausel: Leistung bereits bei einem teilweisen Tätigkeitsverbot möglich
  • Uneingeschränkte Portabilität, da privater Vertrag
  • Wahlweise Pflegezusatzrente inklusive Pflegeanschluss-Option
  • Zusätzliche Möglichkeiten für vorübergehende Beitragsfreistellung
  • Vorsorgebonus, z. B. für Akademiker bis zwei Jahre nach Studienabschluss

 

Foto / Text: Shutterstock / Swiss Life

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...