Anzeige
15. Juli 2016, 01:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life Vitalschutz – sichert Fähigkeiten ab

Die Grundfähigkeiten jedes Menschen sind die Basis seiner Arbeitskraft. Diese gilt es finanziell zu schützen – umfassend und individuell. Dafür bieten wir Ihnen mit dem Swiss Life Vitalschutz eine Rundum-Vorsorge in drei Varianten – Swiss Life Vitalschutz, Swiss Life Vitalschutz Komfort und Swiss Life Vitalschutz Premium.

Vitalschutz in Swiss Life Vitalschutz – sichert Fähigkeiten ab

Mit Blick auf den Einzelnen sichern wir die Fähigkeiten vieler Menschen finanziell und auf Schweizer Art ab: zuverlässig, langfristig, solide.

Der Swiss Life Vitalschutz umfasst viele Facetten:
Bereits ab dem Verlust einer Grundfähigkeit zahlen wir die versicherte Grundfähigkeitsrente zum finanziellen Schutz Ihres Kunden.

-> Swiss Life Vitalschutz
Abschluss auch mit psychischen Vorerkrankungen möglich – optimaler Schutz für eine Zielgruppe, die aufgrund einer psychischen Erkrankung keine BU abschließen kann
-> Swiss Life Vitalschutz Komfort
zusätzliche Absicherung von geistiger Leistungsfähigkeit und eigenverantwortlichem Handeln
-> Swiss Life Vitalschutz Premium
zusätzliche Absicherung von Schizophrenie und schweren Depressionen

Schwere-Krankheiten-Option:

Vitalschutz-schwere-kr in Swiss Life Vitalschutz – sichert Fähigkeiten ab

Schützt vor den finanziellen Folgen von schweren Krankheiten.

Ein perfekter Schutz, um sich vor den finanziellen Folgen von insgesamt zehn schweren Krankheiten abzusichern. Abschließbar ist die Kapitalleistung in Höhe der 12-, 24- oder 36-fachen garantierten monatlichen Grundfähigkeitsrente aus der Vitalschutz-Absicherung. Durch die gleichlautenden Leistungsauslöser Blindheit, Taubheit und Sprachverlust, die auch in der Grundfähigkeitsversicherung abgesichert sind, erfolgt im Leistungsfall eine Kapitalleistung aus der Schwere-Krankheiten-Option plus einer monatlichen Grundfähigkeitsrente aus dem Vitalschutz zum Ausgleich möglicher Einkommensverluste.

“care”-Option und “care”-Option plus jeweils mit Anschluss-Option:

Care-plus in Swiss Life Vitalschutz – sichert Fähigkeiten ab

-> Bei Pflegebedürftigkeit während der Versicherungsdauer leisten wir aus der Vitalschutz-Absicherung eine monatliche Grundfähigkeitsrente. Besteht die Pflegebedürftigkeit nach Ablauf der Hauptversicherung weiterhin, greift die “care”-Option. Diese sorgt dafür, dass der Kunde die Grundfähigkeitsrente wegen Pflegebedürftigkeit solange bekommt, wie die Pflegebedürftigkeit besteht.

-> Die “care”-Option plus erbringt die gleichen Leistungen wie die “care”-Option. Tritt der Pflegefall bereits während der Leistungsdauer der Hauptversicherung ein, wird eine zusätzliche Pflegerente gezahlt. Durch diese “zweifache” Rente während der Leistungsdauer können Einkommensverluste und zusätzliche Pflegekosten leichter abgefedert werden. Besteht die Pflegebedürftigkeit über die Leistungsdauer des Hauptvertrages hinaus fort, wird die Pflegerente für den Kunden ebenfalls weiter bezahlt.

-> Die Anschluss-Option bietet Ihrem Kunden einmalig die Möglichkeit, zu einem Optionszeitpunkt oder zum Ende der Versicherungsdauer eine selbstständige Pflegerentenversicherung mit einem zu diesem Zeitpunkt allgemein verkaufsoffenen Tarif abzuschließen.
Der Vorteil: Bis zur Höhe der zuletzt garantierten Grundfähigkeitsrente führen wir dabei keine erneute Gesundheitsprüfung durch.

Der Swiss Life Vitalschutz ist besonders für die Zielgruppen Freiberufler, Handwerker, Kreativ- und Medienberufe, Kraftfahrer, Akademiker, Selbstständige, Pflegeberufe, Therapeuten und Sportler interessant. Und insbesondere auch für alle, die aufgrund ihrer psychischen Vorerkrankung Einkommensverluste bislang nicht adäquat versichern konnten.

Foto / Text: Swiss Life

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...