15. Juli 2016, 01:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life Vitalschutz – sichert Fähigkeiten ab

Die Grundfähigkeiten jedes Menschen sind die Basis seiner Arbeitskraft. Diese gilt es finanziell zu schützen – umfassend und individuell. Dafür bieten wir Ihnen mit dem Swiss Life Vitalschutz eine Rundum-Vorsorge in drei Varianten – Swiss Life Vitalschutz, Swiss Life Vitalschutz Komfort und Swiss Life Vitalschutz Premium.

Vitalschutz in Swiss Life Vitalschutz – sichert Fähigkeiten ab

Mit Blick auf den Einzelnen sichern wir die Fähigkeiten vieler Menschen finanziell und auf Schweizer Art ab: zuverlässig, langfristig, solide.

Der Swiss Life Vitalschutz umfasst viele Facetten:
Bereits ab dem Verlust einer Grundfähigkeit zahlen wir die versicherte Grundfähigkeitsrente zum finanziellen Schutz Ihres Kunden.

-> Swiss Life Vitalschutz
Abschluss auch mit psychischen Vorerkrankungen möglich – optimaler Schutz für eine Zielgruppe, die aufgrund einer psychischen Erkrankung keine BU abschließen kann
-> Swiss Life Vitalschutz Komfort
zusätzliche Absicherung von geistiger Leistungsfähigkeit und eigenverantwortlichem Handeln
-> Swiss Life Vitalschutz Premium
zusätzliche Absicherung von Schizophrenie und schweren Depressionen

Schwere-Krankheiten-Option:

Vitalschutz-schwere-kr in Swiss Life Vitalschutz – sichert Fähigkeiten ab

Schützt vor den finanziellen Folgen von schweren Krankheiten.

Ein perfekter Schutz, um sich vor den finanziellen Folgen von insgesamt zehn schweren Krankheiten abzusichern. Abschließbar ist die Kapitalleistung in Höhe der 12-, 24- oder 36-fachen garantierten monatlichen Grundfähigkeitsrente aus der Vitalschutz-Absicherung. Durch die gleichlautenden Leistungsauslöser Blindheit, Taubheit und Sprachverlust, die auch in der Grundfähigkeitsversicherung abgesichert sind, erfolgt im Leistungsfall eine Kapitalleistung aus der Schwere-Krankheiten-Option plus einer monatlichen Grundfähigkeitsrente aus dem Vitalschutz zum Ausgleich möglicher Einkommensverluste.

“care”-Option und “care”-Option plus jeweils mit Anschluss-Option:

Care-plus in Swiss Life Vitalschutz – sichert Fähigkeiten ab

-> Bei Pflegebedürftigkeit während der Versicherungsdauer leisten wir aus der Vitalschutz-Absicherung eine monatliche Grundfähigkeitsrente. Besteht die Pflegebedürftigkeit nach Ablauf der Hauptversicherung weiterhin, greift die “care”-Option. Diese sorgt dafür, dass der Kunde die Grundfähigkeitsrente wegen Pflegebedürftigkeit solange bekommt, wie die Pflegebedürftigkeit besteht.

-> Die “care”-Option plus erbringt die gleichen Leistungen wie die “care”-Option. Tritt der Pflegefall bereits während der Leistungsdauer der Hauptversicherung ein, wird eine zusätzliche Pflegerente gezahlt. Durch diese “zweifache” Rente während der Leistungsdauer können Einkommensverluste und zusätzliche Pflegekosten leichter abgefedert werden. Besteht die Pflegebedürftigkeit über die Leistungsdauer des Hauptvertrages hinaus fort, wird die Pflegerente für den Kunden ebenfalls weiter bezahlt.

-> Die Anschluss-Option bietet Ihrem Kunden einmalig die Möglichkeit, zu einem Optionszeitpunkt oder zum Ende der Versicherungsdauer eine selbstständige Pflegerentenversicherung mit einem zu diesem Zeitpunkt allgemein verkaufsoffenen Tarif abzuschließen.
Der Vorteil: Bis zur Höhe der zuletzt garantierten Grundfähigkeitsrente führen wir dabei keine erneute Gesundheitsprüfung durch.

Der Swiss Life Vitalschutz ist besonders für die Zielgruppen Freiberufler, Handwerker, Kreativ- und Medienberufe, Kraftfahrer, Akademiker, Selbstständige, Pflegeberufe, Therapeuten und Sportler interessant. Und insbesondere auch für alle, die aufgrund ihrer psychischen Vorerkrankung Einkommensverluste bislang nicht adäquat versichern konnten.

Foto / Text: Swiss Life

Ihre Meinung



 

Versicherungen

E-Scooter: Freizeitspaß oder New Mobility?

Seit Juni sind E-Scooter in Deutschland offiziell zugelassen. Das Interesse scheint groß. Aktuelle Befragungswerte zeichnen ein gemischtes Bild. Laut GfK haben 5 Prozent der Befragten in Deutschland  bis Anfang Juli einen E-Scooter getestet und weitere 25 Prozent möchten eine Fahrt damit ausprobieren oder denken über einen Kauf nach. 70 Prozent zeigen hingegen gar kein Interesse.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Anschluss nicht verlieren

Die Niedrigzinsphase hält mittlerweile seit über zehn Jahren an. Zahlreich Immobiliendarlehen haben eine erste Laufzeit von 10 oder 15 Jahren. Das führt dazu, dass viele tausende Immobilienbesitzer aktuell und in den kommenden Jahren auf eine Anschlussfinanzierung angewiesen sind.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

PSD2: Über den Status Quo

Die Schwierigkeiten bei der rechtzeitigen Umsetzung der EU-Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 lässt deren Potenzial aus dem Blick geraten. Da kann sie noch viel bewirken, denn erst 27 Prozent der deutschen Unternehmen bieten ihren Kunden digitale Bezahlwege an. Das zeigt die repräsentative Studie “Europäische Zahlungsgewohnheiten” 2019 des Finanzdienstleisters EOS.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...