DB-Research: Zukunftsmarkt Indien

Für die Analysten der Deutsche Bank hat Indien enormes Potenzial in allen Immobilienanlageklassen.

Erste Erkenntnis: Starkes Bevölkerungswachstum, steigende Einkommen, sinkende Haushaltsgrößenund ein Wohnungsmangel von heute 20 Millionen Wohneinheiten erzwingenumfangreiche Tätigkeiten im Wohnungsbau.

Zweite Erkenntnis: Indien istdas wichtigste Zielland für Outsourcing von IT-Dienstleistungen. In den nächstenfünf Jahren müssen allein im hochwertigen Bürosegment etwa 55 Millionen Quadratmeter zusätzliche Bürofläche fertiggestellt werden.

Dritte Erkenntnis: Das Land benötigt 600 neue Einkaufszentren bis 2010. Die wachsende Mittelschicht wirddie Einzelhandelsumsätze bis 2010 um zehn Prozent pro anno steigen lassen. Gleichzeitignimmt die Bedeutung des filialisierten Einzelhandels zu. Heute beträgt der Anteildieses Segments nur drei Prozent, im Jahr 2010 wird dieser Wert bereits bei zehn Prozent liegen.

Vierte Erkenntnis: Insgesamt wird der dortige Bestand an gewerblichenImmobilien auf derzeit gut 300 Milliarden US-Dollar geschätzt. Davon entfallen den Angaben zufolge bisher nur vier Milliarden US-Dollar auf den institutionellen Investmentmarkt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.