Anzeige
22. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Difa: Offene Fonds mit Renditeanstieg

Die Difa Deutsche Immobilien Fonds AG, Hamburg, verzeichnet bei allen offenen Immobilienfonds einen Anstieg der Performance. Der Difa-Fonds Nr. 1 erzielte zum Stichtag 30. September 2006 (Halbjahresende) ein Zwölf-Monats-Ergebnis von 2,4 Prozent gegenüber 1,7 Prozent zum Ende des vergangenen Geschäftsjahres.

“In der erfreulichen Wertentwicklung spiegelt sich die Stabilisierung der deutschen Büroimmobilienmärkte wieder”, kommentiert Difa-Vorstand Dr. Reinhard Kutscher. Der Traditionsfonds Difa-Grund schloss sein am 30. September endendes Geschäftsjahr mit einem Anlageerfolg von 2,7 Prozent ab (Vorjahresergebnis: 2,1 Prozent). Der international investierende Difa-Global erzielte zum Ende seines Geschäftshalbjahres am 30. September eine Zwölf-Monats-Performance von 4,2 Prozent gegenüber vier Prozent zum Ende des vorhergehenden Geschäftsjahres.

Nach Angaben von Difa konnte aufgrund der sich entspannenden Liquiditätssituation Mitte November ein Großteil der von der Union Investment Gruppe zu Beginn des Jahres 2006 aus dem Difa-Fonds Nr. 1 aufgenommenen Anteile zurückgeführt werden. Union Investment hatte den Fonds während der Branchenkrise, die durch Fonds-schließungen bei DB Real Estate und Kanam ausgelöst wurde, zwischenzeitlich durch die Übernahme von Anteilen gestützt.

Insgesamt veräußerte Difa in 2006 Immobilien im Wert von 1,5 Milliarden Euro. Der für die 19 Inlands- und drei Auslandsobjekte erzielte Verkaufspreis lag nach Unternehmensangaben um durchschnittlich 3,8 Prozent über den zuletzt festgestellten Sachverständigenwerten. Zudem wurden 15 Objekte im Wert von rund 875 Millionen neu erworben. Die Difa AG wird im nächsten Jahr – voraussichtlich ab Januar 2007 – unter dem neuen Namen “Union Investment Real Estate AG” firmieren.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Schwung für Riester durch BRSG

Mit dem Jahreswechsel gab es zahlreiche Änderungen bei der bAV, von denen Arbeitnehmer, Arbeitgeber und sogar Riester-Sparer profitieren. Cash. nahm das zum Anlass, mit Fabian v. Löbbecke, dem Vorstandsvorsitzenden der HDI Pensionsmanagement AG über das Sozialpartnermodell, die kreativen Herausforderungen für den bAV-Vertrieb und die neuen Riester-Vorteile zu sprechen.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: “Das Klügste, was Investoren kurzfristig tun können, ist: nichts”

Wie erwartet hat das britische Parlament den Deal von Theresa May mit der Europäischen Union abgelehnt. Heute Nachmittag wird es zum Misstrauensvotum gegen May kommen. Was bedeutet das für Anleger und die Zukunft Großbritanniens? Cash. hat Stimmen aus der Fondsbranche zusammengetragen:

mehr ...

Berater

“Der Veränderungsdruck wird zunehmen”

In Zeiten zunehmender Regulierung, wird die Unterstützung von Vertrieben speziell in administrativen Bereichen sowie im Vertriebs-Service immer wichtiger. Cash. sprach mit Uwe Baumann, Direktor der Swiss-Life-Tochter Swiss Compare, über den Entwurf der Finanzanlagenvermittlungsverordnung, die Einführung eines Provisionsdeckels 
und strategische Partnerschaften für Vermittler.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...