Großbritannien: Reits kommen 2007

Während in Deutschland noch über die Einführung von Real Estate Investment Trusts (Reits) diskutiert wird, hat die britische Regierung die Weichen für die Einführung gestellt. Sie gab bekannt, dass im Hinblick auf die Detailfragen Einigkeit erzielt wurde und die ersten Gesellschaften am 1. Januar 2007 an den Markt gehen können. Demnach müssen britische Reits 90 Prozent ihrer Nettogewinne an die Aktionäre ausschütten. Für die Gründung eines Reit ist eine Umwandlungsgebühr von zwei Prozent des Bruttomarktwertes der Immobilien zu entrichten.

Auch die Bundesregierung hat ihre Absicht erklärt, Reits ab 2007 in Deutschland einzuführen. Allerdings steht dies unter dem Vorbehalt, dass eine Einigung über die steuerlichen Fragen erzielt wird. Strittig ist derzeit vor allem noch die Besteuerung ausländischer Anleger.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.