Gutes erstes Quartal für IVG

Der Bonner Immobilienkonzern IVG hat sein operatives Ergebnis im ersten Quartal diesen Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 38,2 auf 119,2 Millionen Euro gesteigert.
Das Konzernergebnis nach Steuern erhöhte sich von 2,7 auf 79,5 Millionen Euro. Das Transaktionsvolumen erreichte im ersten Quartal 1,2 Milliarden Euro. Davon entfielen 500 Millionen Euro auf Käufe und 700 Millionen Euro auf Verkäufe. Für das Gesamtjahr 2006 erwartet IVG ein Konzernergebnis nach Ertragssteuern in Höhe von 125 Millionen Euro (2005: 110 Millionen Euro). Der Vorstand wird der Hauptversammlung Ende Mai eine Erhöhung der Dividende von 0,35 auf 0,38 Euro vorschlagen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.