Leichter Anstieg des Büroleerstandes

Im ersten Quartal 2006 standen in den deutschen Bürohochburgen geringfügig mehr Flächen leer als vor einem Jahr, das berichtet die Immobilien-Zeitung unter Berufung auf das Immobilienberatungsunternehmen Atisreal.
So lag Ende März 2006 in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig und München die unvermietete Fläche mit 8,96 Millionen um 0,5 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums. Während der Leerstand bei den modernen Büroflächen um 3,8 Prozent sank, erhöhte er sich bei den Flächen mittlerer Qualität um 4,4 Prozent. Der Bestand an noch unvermieteten Büros in projektierten Neubauten, die im laufenden Jahr oder den Folgejahren fertiggestellt werden, stieg die Leerstandsrate um 5,6 Prozent und erreichte einen Wert von 622.000 Quadratmeter.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.