Studie: Höchste Preissteigerung im Süden

Bis 2020 wird in Süddeutschland ein Anstieg der Immobilienpreise um bis zu 45 Prozent erwartet, lautet die Prognose einer gemeinsame Untersuchung der BerenbergBank und des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts HWWI. Insbesondere in einzelnen Städten in Süddeutschland, aber auch in norddeutschen Zentren wird die Zahl der Haushalte kräftig wachsen, heißt es weiter.

Die Preissteigerung in Landshut erreicht den Angaben zufolge im Zeitraum von 2004 bis 2020 ein Plus von 48 Prozent, gefolgt von München (43 Prozent), Bremen (42 Prozent) und der Hansestadt Hamburg (37 Prozent). Kellerkind der untersuchten 74 westdeutschen Regionen ist die Stadt Göttingen (minus drei Prozent).

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.