DTZ: Umsatzwachstum in Europa

Das internationale Immobilenberatungsunternehmen DTZ, London, hat seinen Gewinn vor Steuern im Geschäftsjahr 2006/2007 um 40,9 Prozent auf 41,8 Millionen britische Pfund (61,9 Millionen Euro) gesteigert. Der Umsatz des Konzerns erhöht sich zwischen dem 1. Mai 2006 und dem 30. April 2007 um 33,5 Prozent auf 310,3 Millionen britische Pfund (459,2 Millionen Euro).

Grund für den starken Anstieg sind laut DTZ hohe Gewinn- und Umsatzsteigerungen in Großbritannien und auf dem europäischen Festland mit besonders starkem Wachstum in Frankreich, Deutschland, Polen und den Niederlanden. In Deutschland stieg der Umsatz um 70 Prozent. Auch in der Region Asien-Pazifik mit Südostasien als Vorreiter sei großes Wachstum erzielt worden.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr wuchs DTZ zudem durch Zukäufe: Dazu zählen die 50 prozentige Beteiligung an DTZ Rockwood in den USA, die Akquisition der restlichen 70 Prozent Eigenkapital von DTZ Nordasien, sowie die Übernahme von weiteren 26 Prozent an der Gesellschaft DTZ Neuseeland. Der Konzern übernahm im Berichtszeitraum zudem 100 Prozent der Anteile an DTZ Portugal. Aktuell werden weitere 50 Prozent der Anteile an DTZ Schweden sowie ein Immobilienberatungsunternehmen in Sydney erworben.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.