Engel & Völkers expandiert weiter

Die Engel & Völkers-Gruppe, Hamburg, konnte ihren Courtageumsatz im Jahr 2006 weltweit um 59 Prozent auf 123,6 Millionen Euro steigern. Dabei legte insbesonders der Bereich Gewerbeimmobilien stark zu – um 100 Prozent auf 49,4 Millionen Euro. Mit Wohnimmobilien wurde ein um 40 Prozent auf 74,2 Millionen Euro gesteigerter Courtageumsatz erzielt. Insgesamt vermittelte die Engel & Völkers-Gruppe im Jahr 2006 Immobilien im Wert von schätzungsweise drei Milliarden Euro.

Der Zuwachs im Bereich Wohnimmobilien wurde nach Unternehmensangaben wesentlich durch durch die starke Expansion außerhalb Deutschlands getragen. ?Wir sind auf dem besten Weg zu einem wirklich global aufgestellten Unternehmen“, so Christian Völkers, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG. In New York und in Hong Kong wurden neben der Zentrale in Hamburg zwei Hauptquartiere eingerichtet, die jeweils die Expansion in Nord- und Südamerika sowie in Asien und Australien steuern.

?Inzwischen eröffnen wir mindestens einen neuen Wohnimmobilienshop pro Woche, und können schon heute davon ausgehen, dass diese Eröffnungsfrequenz sich im Jahresverlauf 2007 verdoppeln wird“, so Völkers weiter. Die lokalen Büros werden von Franchisnehmern betrieben. Aktuell sind rund 1.700 Mitarbeiter in 204 Wohnimmobilienshops (Ende 2005: 156) und 19 Gewerbebüros in 25 Ländern unter dem Label Engel & Völkers tätig.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.