Wissen über Immobilienfonds mangelhaft

Immobilienfonds sind für viele Deutsche noch immer ein Buch mit sieben Siegeln, hat Axa Investment Managers, Frankfurt, in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest in einer Umfrage ermittelt.

Zwar sind Immobilienfonds den Befragten bekannt, allerdings stimmten 48 Prozent (gegenüber 47 Prozent im Vorjahr) der falschen Aussage zu, dass Immobilienfonds baufällige Gebäude kaufen und diese renovieren, um sie anschließend zu einem höheren Preis wieder zu verkaufen. Tatsächlich kaufen die Fonds in der Regel gewerbliche Objekte, um in der Folge von Mieteinnahmen und Wertsteigerungen zu profitieren.

Geradezu paradox mutet die Differenz im Bekanntheitsgrad zwischen Immobilienfonds und den in Immobiliengesellschaften investierenden REITs-Fonds an: Während 88 Prozent der Befragten – und damit sechs Prozent weniger als im Vorjahr – angaben, Immobilienfonds zu kennen, sind REITs-Fonds nur sieben Prozent ein Begriff. Was ein Immobilienaktienfonds ist, glauben aber 80 Prozent der Deutschen zu wissen.

Insgesamt falle laut Umfrage das Wissen der Deutschen in Bezug auf Fonds sogar schlechter als im Vorjahr aus. Waren es 2006 noch die Hälfte der Befragten, die auf die Frage ?Wie würden Sie selbst Ihr Wissen in Bezug auf finanzielle Angelegenheiten einstufen?? mit ?gut? oder ?sehr gut? antworteten, so stimmten in diesem Jahr nur 45 Prozent der gleichen Antwort zu.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.