Anzeige
11. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutschland Letzter beim Wohnungsneubau

Mit 2,6 Wohnungen je 1.000 Einwohner liegt Deutschland im Vergleich der Neubautätigkeit aller west- und mitteleuropäischen Länder mit deutlichem Abstand an letzter Stelle. Das haben die Berechnungen des ifs Städtebauinstituts, Berlin, für das Jahr 2007 ergeben. Damit landet die Bundesrepublik noch hinter den mitteleuropäischen Staaten Tschechien (drei), Slowakei (3,1) und Ungarn (3,4).

In Deutschland sind nicht einmal halb so viele Wohnungen neu gebaut worden, wie in den meisten anderen Ländern Europas, so die Studie. Im Jahr 1997 habe Deutschland mit sieben Wohnungen je 1000 Einwohner noch in der Spitzengruppe gelegen.

In Westdeutschland hätten die Fertigstellungszahlen im vergangenen Jahr bei 2,8 Wohnungen je 1000 Einwohner und in Ostdeutschland bei 1,6 gelegen. Für Westdeutschland bedeute dies den niedrigsten Stand seit dem zweiten Weltkrieg, für Ostdeutschland den niedrigsten Wert seit 1993.

Irland und Spanien an der Spitze

Angeführt wird die europäische Rangliste laut ifs weiterhin von Irland, das den Spitzenplatz ohne Unterbrechung seit 1994 innehat, mit 18, vor Spanien mit 17,9 Wohnungen. In diesen beiden Ländern habe der ungehemmte und seit Jahren anhaltende Neubauboom zu diesen extrem hohen Quoten geführt. Mit fast 800.000 Einheiten seien allein in Spanien 30 Prozent aller in Europa 2007 neu gebauten Wohnungen entstanden.

Dr. Stefan Jokl, Leiter des Instituts: ?Im europäischen Vergleich wird deutlich, dass es sich in diesen beiden Ländern eindeutig um spekulationsbedingte Immobilienblasen handelt, die mit dem tatsächlichen Bedarf nichts mehr zu tun haben. Wohin so etwas führt, macht der jetzt aktuell in diesem Jahr zu beobachtende Zusammenbruch in Spanien deutlich. In Irland ist Ähnliches zu erwarten.?

Im Durchschnitt aller europäischen Länder liege die Neubauquote auf relativ hohem Niveau bei fast sechs Wohnungen je 1.000 Einwohner. Von den insgesamt in Europa in 2007 mehr als 2,6 Millionen neugebauten Wohnungen entfielen mit 211.000 Einheiten nur noch acht Prozent auf Deutschland. Vor 10 Jahren, also 1997, seien es noch fast 30 Prozent gewesen. (mo)

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...