Anzeige
16. Mai 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HRE: Staatsanwalt und Sonderprüfer

Der Münchner Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) befindet sich aufgrund des Vorwurfs der Marktmanipulation und falscher Darstellung nach dem Aktiengesetz im Visier der Staatsanwaltschaft München. Zudem haben Anlegeranwälte angekündigt, auf der Ende Mai anstehenden Hauptversammlung die Einsetzung eines Sonderprüfers zu fordern.

Hintergrund: Die HRE hatte Anfang des Jahres drastische Kursverluste aufgrund eines abgeschriebenen Kredit-Portfolios hinnehmen müssen (cash-online berichtete hier). Die Konzernführung ist in Folge dessen mit dem Vorwurf konfrontiert, Anlegern und Öffentlichkeit die tatsächliche wirtschaftliche Lage verheimlicht zu haben (cash-online berichtete hier).

Der Münchner Oberstaatsanwalt Anton Winkler will im seit Februar laufenden Ermittlungsverfahren zunächst die Ergebnisse einer Untersuchung der Bonner Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) abwarten. Bislang sei noch unklar, ob Manager oder Konzern tatsächlich angeklagt werden. Die HRE bekräftigte unterdessen, ihren Informationspflichten stets korrekt nachgekommen zu sein, berichtet die Agentur Reuters.

Die geforderte Bestellung eines Sonderprüfers geht indes auf eine Initiative der auf Anlegerschutz spezialisierten Frankfurter Kanzlei Nieding + Barth zurück, die in der Angelegenheit etwa 100 Mandate vertritt. Ursächlich ist auch in diesem Fall die Selbstdarstellung der Bank im Zusammenhang mit Investitionen in faulen Subprime-Hypotheken. HRE-Vorstandschef Georg Funke habe regelmäßig darauf hingewiesen, dass sein Unternehmen nicht von der Krise betroffen sei, heißt es in der Mitteilung der Kanzlei.
?Solch verwirrende Informationspolitik eines Dax-Unternehmens macht aus unserer Sicht eine unabhängige, interne Überprüfung der Verhältnisse bei der HRE unumgänglich?, so Rechtsanwalt Klaus Nieding. (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...