30. Juli 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Belebung bei Einzelhandelsobjekten

Die Direktinvestitionen in kontinentaleuropäische Einzelhandelsimmobilien sind im zweiten Quartal von 980 Millionen auf 1,9 Milliarden Euro um 85 gegenüber den ersten drei Monaten 2009 gestiegen.

Aus einer entsprechenden Untersuchung des internationalen Immobilienberaters Jones Lang LaSalle (JLL) geht allerdings auch hervor, dass das Transaktionsvolumen im Jahresvergleich trotzdem um 63 Prozent abgebaut und erst wieder das Niveau aus dem Jahr 2004 erreicht hat.

Insgesamt lassen neun Transaktionen mit Volumina von jeweils über 100 Millionen Euro laut JLL aber einen Aufwärtstrend im zweiten Quartal erkennen. Die Analyse berücksichtigt alle Investitionen in Shopping Center, Fachmarktzentren und Factory Outlets. Ausgenommen sind Geschäftshäuser in Einkaufsstraßen sowie Transaktionen mit einem Wert von unter fünf Millionen Euro.

Das Wachstum gegenüber dem ersten Quartal geht in erster Linie auf gestiegene Deal-Volumen zurück, weniger auf die Anzahl der Verkäufe. Insgesamt ermittelte JLL für das zweite Quartal 38 Transaktionen, im ersten Quartal waren es 33.

Für das zweite Halbjahr bleiben die Aussichten auf dem Investmentmarkt für Einzelhandelsimmobilien laut JLL verhalten, da die bisherigen und zur Jahresmitte abgeschlossenen Bewertungen nicht zu signifikanten Liquiditätsengpässen geführt haben.

Dennoch werde es besonders in Deutschland in Kürze einige nennenswerte Transaktionen geben, die unlängst abgeschlossen wurden oder vor dem Abschluss stehen. (hb)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Psyche ist immer häufiger Hauptgrund für Berufsunfähigkeit

Psychische Störungen sind Ursache Nummer eins für Berufsunfähigkeit und der Anteil nimmt weiter zu. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Debeka hervor. Dafür hat der viertgrößte Lebensversicherer in Deutschland seinen Bestand von etwa 522.000 gegen Berufsunfähigkeit Versicherten ausgewertet. Berücksichtigt wurden dabei die im vorigen Jahr rund 1.000 neu eingetretenen Leistungsfälle.

mehr ...

Immobilien

FÖST: Mietpreisbremse ist politisch gescheitert

Das Gesetz sollte ursprünglich die stetig steigenden Mietkosten aufhalten. Knapp fünf Jahre nach der Einführung der Mietpreisbremse scheint es als sei sie politisch gescheitert. Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

DKM 2019: Kongress „BiPRO“ feiert Premiere

Das Rahmenprogramm der DKM befindet sich in einem stetigen Wandel. So wird die DKM 2019 von 17 Kongressen begleitet. Neu ist der Kongress „BiPRO“.

mehr ...

Sachwertanlagen

Real I.S. verlängert Mietvertrag mit BARMER Krankenkasse für die „TriTowers“ in Hamburg

Die Real I.S. AG hat für den geschlossenen Immobilienfonds „Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG“ den Mietvertrag mit der BARMER Ersatzkrankenkasse in den „TriTowers Bauteil B“ in der Hammerbrookstraße 92 in Hamburg langfristig verlängert.

mehr ...

Recht

Traditioneller Identitätsnachweis ist tot – Sechs Tipps zur nachhaltigen Betrugsprävention

Betrug hat viele Gesichter. Ob am Telefon, im Internet oder an der Ladentheke. Mit dem technologischen Fortschritt werden die Methoden der Betrüger immer ausgefeilter – glücklicherweise jedoch auch die Lösungen zur Betrugsprävention. Heiner Kruessmann, Director Sales Enterprise DACH Nuance hat sechs Tipps für Unternehmen.

mehr ...