Dr. Klein reicht Immobilieninvestoren die Hand

Der Allfinanz-Dienstleister Dr. Klein ist in das Geschäft mit Immobilienanlegern eingestiegen und will Besitzern von nicht selbst genutzen Immobilien Finanzierungslösungen anbieten.

handshakerEin eigens gegründetes Team von Spezialisten soll das sogenannte Investorengeschäft deutlich besser betreuen und abwickeln als bislang.

Unternehmensangaben zufolge will man sich als Partner für diejenigen positionieren, die in ein Mehrfamilienhaus oder ein Wohn- und Geschäftshaus investieren. Die Besonderheiten dieses Geschäfts erforderten Erfahrung. So spielten beispielsweise Herstellungs- und Grundstückskosten, eine deutlich geringere Rolle als bei Eigennutzern. Die Banken achteten mehr auf den Ertrag und die Rendite des Objekts. Gefragt seien spezielle Finanzierungskonzepte und -lösungen – auch und gerade im Rahmen einer Umschuldung.

Die Teammitglieder, die allesamt Expertise in diesem Bereich erworben haben, werden laut Dr. Klein vom Standort München aus  bundesweit Investoren betreuen.

Im Rahmen einer auf sechs Monate befristeten Aktion, ab dem 1. Januar 2010, will Dr. Klein Investoren dazu animieren, den Service einmal auszuprobieren. Wer ein Darlehen in der Mindesthöhe von 100.000 Euro und einer Zinsfestschreibung von mindestens zehn Jahren über Dr. Klein umschuldet, braucht keine weitere Kosten zu tragen. Die üblicherweise anfallenden Gebühren für Notare und Grundbuchänderungen trägt das Unternehmen. (te)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.