Eneffa: Bündnis zur Energieeffizienz

Die Bonner Postbank-Gruppe und der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks, Sankt Augustin, wollen enger zusammenarbeiten, um die energetische Sanierung von Wohngebäuden in Deutschland voranzutreiben.

Zu diesem Zweck haben beide die ?Energie Effizienz Agentur GmbH? (Eneffa) ins Leben gerufen. Die Eneffa stellt Informationen zur umweltgerechten Sanierung, zur staatlichen Förderung und zur Finanzierung von Energiesparinvestitionen bereit und vermittelt vor Ort Sanierungsexperten für Hausbesitzer.

Unter dem Dach der Eneffa schließen sich regionale Expertenteams zusammen, die bei der Sanierung zusammen arbeiten. Die Teams bestehen aus Energieberatern (Bezirksschornsteinfeger mit Energieberater-Qualifikation), örtlichen Handwerksbetrieben (Heizung, Solar, Wärmedämmung) und Finanzfachleuten (Baufinanzierung, staatliche Förderprogramme).

?Zwar wissen die meisten Hausbesitzer, dass die energetische Sanierung eine sehr lohnende Investition ist und vom Staat großzügig gefördert wird?, sagt Dr. Michael Meyer, der im Vorstand der Postbank für die Baufinanzierung verantwortlich ist, ?aber viele fühlen sich überfordert, verschiedene Gewerke an einen Tisch zu bringen und deren Vorschläge in ein Gesamtkonzept zu bringen. Auch bei der Beantragung der staatlichen Förderung und der Erstellung eines Finanzierungskonzeptes benötigen sie Unterstützung.?

Hier will die Eneffa ansetzen. Die Schlüsselfunktion hat dabei der als Energieberater ausgebildete Bezirksschornsteinfegermeister. ?Der Schornsteinfeger hat Gebäude, Heizungsanlage und Brennstoffe umfassend im Blick und berät die Kunden darüber hinaus unabhängig und fachkompetent“, so Hans-Günther Beyerstedt, Präsident des Bundesverbands des Schornsteinfegerhandwerks.

Die Eneffa verfolgt ein modular aufgebautes Energieeinsparkonzept. Es besteht aus einem Energieausweis und einer Energie-Vor-Ort-Beratung durch den Schornsteinfeger/Energieberater. Mit Hilfe der Finanzexperten der Postbank wird dann ein Finanzierungskonzept erstellt ? dabei werden insbesondere die öffentlichen Fördermittel berücksichtigt. Das abschließende Modul ist die fachkundige Baubegleitung durch den Energieberater. Sie wird von der KfW gefördert. Schließlich erfolgt die Zertifizierung des modernisierten Hauses als ?Umweltbewusst saniertes Haus?.

Laut Postbank schätzen Experten, dass zwölf Millionen Wohnhäuser in Deutschland in den nächsten Jahren energetisch saniert werden müssen. Die Bewohner könnten bis zu 70 Prozent ihrer Energiekosten sparen, wenn die Arbeiten dazu fachgerecht erledigt werden. (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.