Patrizia füllt Spezialfonds mit Wohnobjekten

Die Augsburger Immobiliengesellschaft Patrizia hat mehrere hundert Wohnungen für die Portfolios ihrer Spezialfonds erworben. Insgesamt seien 60 Millionen Euro für vollvermietete Objekte ausgegeben worden, die in den letzten zwei Jahren fertiggestellt wurden, teilt das Unternehmen mit. Über die Nennung des Verkäufers sei Stillschweigen vereinbart worden.

Die Wohnimmobilien befinden sich in „einer nachgefragten Wohngegend einer deutschen Metropole“, heißt es in der Mitteilung weiter. Sie werden unter den Profi-Anlegern vorbehaltenen Spezialfonds „Euro City Residential Fund I“ und „German Residential Fund I“ aufgeteilt. Beide streben ein Volumen von je 400 Millionen Euro an und sind, so Patrizia, derzeit mit jeweils über 125 Millionen Euro investiert. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.