65 Prozent der Deutschen erwarten Immobilienerbe

Mehr als 70 Prozent der Bundesbürger rechnen damit, Geld zu erben, knapp 65 Prozent erwarten ein Immobilienerbe. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Emnid-Umfrage im Auftrag der BHW Bausparkasse, Hameln. Weit abgeschlagen bei den Erbgütern sind Kunst und Schmuck mit 25 Prozent sowie Wertpapiere mit 16 Prozent.

Haus - 204Auf die Frage, wie das erwartete Kapital verwendet werden soll, gaben rund 80 Prozent an, dass sie das Geld und die Wertpapiere anlegen wollen. 66 Prozent wollen in ihre eigene Immobilie investieren (Mehrfachnennungen möglich). Jeder vierte Deutsche will mit Hilfe des geerbten Kapitals Wohneigentum erwerben.

„Rund die Hälfte des deutschen Erbvolumens besteht aus Immobilienvermögen, davon sind drei Viertel Einfamilienhäuser oder noch unbebaute Grundstücke“, erläutert Dieter Pfeiffenberger, Vorstand der BHW Bausparkasse. Bei der Frage nach der Verwendung des Immobilienerbes steht die Eigennutzung ganz oben auf der Wunschliste, wie 59 Prozent der Befragten angaben. Dem folgt die Vermietung mit knapp 48 Prozent. 31 Prozent der Deutschen haben dagegen die Absicht, eine geerbte Immobilie zu veräußern. (bk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.