29. April 2010, 12:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Besserverdiener präferieren im Alter Wohneigentum

Der Lebensabend im eigenen Heim wird mit steigendem Einkommen immer wichtiger. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Immobilienportals Immowelt.de. Anders die Geringverdiener: Für sie ist vor allem wichtig, im Ruhestand mit Partner, Kindern und Enkelkindern zusammenzuleben – unabhängig davon, ob es zur Miete oder im Eigentum ist.

Rentnerpaar-127x150 in Besserverdiener präferieren im Alter WohneigentumDemnach ist es 43 Prozent der Besserverdiener mit einem Haushaltsnettoeinkommen von über 4.000 Euro im Monat egal, wo sie im Alter leben, Hauptsache in der eigenen Immobilie. Der selben Meinung sind nur zwölf Prozent der Geringverdiener mit einem Haushaltsnettoeinkommen von unter 1.000 Euro monatlich.

Männer und Frauen setzen bei der Frage nach den wichtigsten Eigenschaften des Altersruhesitzes ebenfalls unterschiedliche Schwerpunkte. Männer wünschen sich für diese Lebensphase zu 28 Prozent vor allem Wohneigentum, Frauen nur zu 20 Prozent. Wichtiger als die Frage nach den Eigentumsverhältnissen ist für Frauen, mit wem sie im Alter zusammenleben: 23 Prozent möchten dann am liebsten ihre Familie um sich haben, berichtet das Immowelt.de.

Auch der Traum vom Lebensabend unter Palmen ist nach wie vor lebendig. Dabei malen sich vor allem diejenigen, die es sich voraussichtlich eher nicht leisten können ein Alter im sonnigen Süden aus: Die Geringverdiener gaben zu mehr als 20 Prozent an, dass ihnen im Alter ein Ort mit Sonne, Meer und Palmen am wichtigsten sei. Bei den Besserverdienenden erklärten nur zwölf Prozent den Lebensabend im Süden zur höchsten Priorität, so das Immobilienportal.

Für die repräsentative “Wohnen und Leben 2010” wurden vom Marktforschungsinstitut Innofact im Januar 1.029 Personen befragt. (te)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. Das Geringverdiener kein Eigentum bevorzugen, liegt möglicherweise daran, das sie nicht dran glauben, das sie ein Haus oder eine Wohnung abzahlen können.

    Finanziell gesehen, ist es das absolut Beste Eigentum zu erwerben. Denn die damit im Alter gesparte monatliche Mietzahlung wiegt die Zinsen, die man während dem Abzahlen an die Bank gibt um einiges auf.

    Egal wieviel man verdient – Eigentum als Altersvorsorge sollte eines der wichtigsten Ziele im Leben überhaupt sein!

    Onassis

    Kommentar von Onassis — 29. April 2010 @ 17:19

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Besserverdiener präferieren im Alter Wohneigentum: Der Lebensabend im eigenen Heim wird mit steig… http://bit.ly/cNxDFT … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Besserverdiener präferieren im Alter Wohneigentum - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 29. April 2010 @ 13:31

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Allianz fürchtet keine großen Versicherungsschäden wegen Coronavirus

Europas größter Versicherer Allianz fürchtet für sich keine hohen Belastungen infolge der Ausbreitung des Coronavirus. Die Versicherung von Unternehmen gegen Betriebsunterbrechungen greife in der Regel nur, wenn die Ursache ein echter Sachschaden sei, sagte Allianz-Finanzchef Giulio Terzariol am Freitag bei der Bilanzvorlage in München.

mehr ...

Immobilien

Deutscher Wohnimmobilienmarkt weiterhin unter Druck

Das Jahr 2019 zeichnete sich durch eine unverändert hohe Dynamik am Wohnimmobilienmarkt aus. Bestimmende Faktoren hierfür waren zum einen die starken Wanderungsgewinne aus dem Ausland in den vergangenen Jahren, die Deutschland mit 83 Millionen Einwohnern eine neue Rekordmarke beschert haben. Zum anderen sorgen Veränderungen in den Haushaltstrukturen sowie dem Wohnverhalten auch zukünftig dafür, dass der bereits bestehende Druck auf die Wohnungsmärkte weiter wächst.

mehr ...

Investmentfonds

Gold und Palladium mit neuen Höchstständen

Das Umfeld für Edelmetalle bleibt auch in diesem Jahr vielversprechend. Während Palladium sogar ein neues Rekordhoch geschafft hat, klettert der Goldpreis in die Nähe eines frischen Mehrjahreshochs. Noch intensiver fällt die Aufwärtsentwicklung aber umgerechnet in Euro aus: Hier verstärkt die aktuelle Euroschwäche den Anstieg und das Edelmetall markiert täglich neue Rekordstände.

mehr ...

Berater

Ströh: „Die agilen Player sind das größte Risiko“

Die Digitalisierung nimmt immer mehr Fahrt auf. Und zwingt Versicherer und Vertriebe zu Veränderungen. Cash. sprach mit Manuel Ströh, Gründer des Insurtechs Mobilversichert, über den Umbruch, die Risiken, Getriebene und Treiber und das Herzstück des modernen Vertriebs.

mehr ...

Sachwertanlagen

Medienbericht: P&R-Gründer Heinz Roth verstorben

Heinz Roth, der Gründer des insolventen Containeranbieters P&R, ist einem Bericht zufolge schon Mitte Dezember letzten Jahres im Alter von 77 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. 

mehr ...

Recht

BGH: Händler haftet nicht für Kundenbewertungen auf Amazon

Ein Händler haftet grundsätzlich nicht für Kunden-Bewertungen auf Amazon. Dies entschied am Donnerstag der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Damit unterlag in letzter Instanz der Verband Sozialer Wettbewerb (VSW), der erreichen wollte, dass Bewertungen zu einem Tape gelöscht werden.

mehr ...