Baufinanzierung: Der Weg zur Immobilie

Beim Finanzvertrieb ASG können die angeschlossenen Vermittler wählen, auf welchem Weg sie ein Immobiliendarlehen abschließen: „Der Berater entscheidet selbst, ob er eine Finanzierung über eine der führenden Plattformen abwickelt oder sich an einen Bankberater unserer 25 Partnerbanken vor Ort wendet“, erläutert Semler.

Der ASG-Baufi-Chef rechnet sogar mit einer Trendumkehr: „Ich bin sicher, dass wir in den nächsten zwölf bis 18 Monaten mit einer starken Veränderung im Markt der Baufi-Broker rechnen können. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass ein persönlicher Ansprechpartner bei der Bank für den Berater genauso wichtig ist wie für den Endkunden. Das klassische Plattform-Geschäft wird aus diesem Grund wohl eher stagnieren“, erwartet er.

Qualifizierte Berater gewinnen

ASG gehört zu den Gründungsmitgliedern des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVDIF), der im Dezember 2009 ins Leben gerufen wurde (siehe Cash. 2/2010). Der Verband will feste Qualitätsstandards in der Baufinanzierungsberatung etablieren und die Interessen der Branche gegenüber der Politik vertreten. Im März startet mit der Handelskammer Hamburg der IHK-Zertifikatslehrgang „Berater für Immobilienfinanzierung (IHK)“.

Sicher ist, dass die Präsenz vor Ort für die Baufi-Broker wichtiger wird. Waren sie einst als Online-Vermittler angetreten, die dann ihr Angebot um telefonische Beratung und die Kooperation mit freien Beratern erweiterten, so eröffnen inzwischen immer mehr von ihnen sogar Filialen, etwa Dr. Klein unter eigenem Namen und mit dem Franchisekonzept Freie Hypo. Die BS Baugeld Spezialisten AG hat sich von vornherein als Berater vor Ort positioniert.

„Wir haben festgestellt, dass eine Mehrheit der Kunden sich diese lokale Präsenz wünscht. Ein Berater kann nur dann beim Immobilienkäufer punkten, wenn er Expertise für Banken und Fördermittel in der Region mitbringt, das ist derzeit ein entscheidender Trend“, ist Rex überzeugt.

Foto: Shutterstock

1 2 3 4 5 6Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.