Anzeige
Anzeige
26. November 2010, 10:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DTB spiegelt anziehende Finanzierungskonditionen

Im Oktober 2010 stiegen die durchschnittlichen Kosten für die Finanzierung von Wohneigentum erstmals seit Jahresbeginn wieder an. Die Standardrate von 714 Euro liegt um 20 Euro über dem Vormonatswert. Das zeigen die Ergebnisse des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB), der monatlich aus Daten der Europace-Finanzierungsplattform errechnet wird.

H Userchart-127x150 in DTB spiegelt anziehende FinanzierungskonditionenDer DTB zeigt die monatliche Entwicklung der wichtigsten Baufinanzierungs-Parameter. Dazu zählt neben der Darlehenshöhe, dem Tilgungssatz und dem Beleihungsauslauf auch die Verteilung der Darlehensarten. Die Standardrate zeigt zudem an, wie viel ein durchschnittliches Darlehen von 150.000 Euro an monatlicher Rate kostet.

Laut Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher von Dr. Klein & Co. spiegelt dieser Anstieg um drei Prozent die wirtschaftliche Lage in Deutschland wieder: “Nicht nur der Export sondern auch die Binnenwirtschaft wächst. Experten erhöhten ihre Wachstumsprognosen für das Gesamtjahr. Der Arbeitsmarkt bietet vermehrt offene Stellen und viele Arbeitnehmer rechnen mit einer Lohnerhöhung im nächsten Jahr. Das optimistischere Umfeld kurbelt den privaten Konsum und die Investitionen an. All dies bewirkt steigende Baufinanzierungszinsen und wirkt sich entsprechend auf die Standardrate aus.”

Die Ergebnisse des DTB interpretiert Gawarecki wie folgt:

Der Tilgungssatz sank von 1,95 Prozent im September auf 1,86 Prozent im Oktober. Wie viel ein Darlehensnehmer monatlich tilgen kann und will, hängt unter anderem davon ab, wie teuer das Darlehen ist. Bei steigenden Zinsen bleibt für die Tilgung weniger übrig. Im Vergleich zum Vergleichsmonat im Vorjahr wird aber immer noch deutlich mehr getilgt (Tilgungsrate Oktober 2009: 1,6 Prozent).

Seite 2: Wie sich die anderen Baufinanzierungsparameter entwickelt haben

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Die besten PKV-Tarife mit Heilpraktiker-Leistungen

Das Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) hat die private Krankenvollversicherung im Hinblick auf Heilpraktikerkosten untersucht und einem Ranking unterzogen. Die Sortierung basiert nach Angaben des Unternehmens auf dem monatlichen Gesamtbeitrag der PKV-Tarife.

mehr ...

Immobilien

Institutionelle Anleger: Trend zu indirekten Immobilienanlagen

Institutionelle Investoren setzen nicht mehr auf Deutschland und Wohnimmobilien, wie noch 2016. Märkte wie Nordamerika und Segmente wie Logistik werden wichtiger. Universal Investment hat eine Umfrage zum Verhalten institutioneller Anleger durchgeführt.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage und Altersvorsorge: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neuen Analysebogen

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat den neuen Analysebogen “Versorgung” erarbeitet, der die Themen Geldanlage und Altersvorsorge verknüpfen soll. Die Beratungshilfe steht auf der Internetseite des AK zum Download bereit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...