FMH startet „Lohnt-sich-Wohn-Riester“-Rechner

Die FMH-Finanzberatung hat einen neuen Wohn-Riester-Rechner entwickelt, der schon nach wenigen Schritten zeigen soll, ob die staatliche Förderung der eigengenutzten Immobilie sinnvoll ist oder nicht.

rechnerhausAls der Wohn-Riester die gestrichene Eigenheim-Zulage ersetzte, wurde kritisiert, dass die sogenannte Eigenheim-Rente unverständlich sei und nachgebessert werden müsse. Doch dazu kam es letztlich nicht. Dennoch stieg nach und nach und gerade im Zuge der Finanzkrise die Nachfrage  nach dem Produkt. Das Problem aus Sicht der FMH-Finanzberatung: Viele Kunden erhielten keine kompetente Beratung zu der Frage, ob sich der Wohn-Riester für sie lohnt.

Diesem Bedarf potenzieller Bauherren soll mit dem neuen Rechner nun entsprochen werden. FMH-Inhaber Max Herbst: „Wir haben den ersten internetbasierten Wohn-Riester-Rechner geschaffen, der auch Bauherren ohne Vorkenntnisse definitiv die Frage beantwortet: Was kann ich mit einem Wohn-Riester-Vertrag im Vergleich zum herkömmlichen Darlehen sparen?“

Herbst, der den Baugeld-Markt seit 25 Jahren beobachtet, ist überzeugt, dass der neue FMH-Rechner die Nachfrage nach Wohn-Riester-Verträgen befeuern wird.

Interessenten können unter www.fmh.de/wohnriester auf den Rechner zugreifen. Um weitere Hilfestellung bei der Entscheidung zu geben, informiert die FMH-Finanzberatung auf einer eigenen Website, die sich ausschließlich mit Wohn-Riester beschäftigt, über das Thema (www.wohn-riester-vergleich.info). (te)

Foto: FMH

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.