Immobiliensuche: Internet wichtigste Info-Quelle

Die Bedeutung des Internets bei der Suche nach Immobilien nimmt weiter zu. Einer Umfrage der Finanzierungsplattform Planet Home zufolge nutzen inzwischen 88 Prozent der Teilnehmer das Netz, um Häuser und Wohnungen zu finden.

haus lupeDamit liegt das Internet nun, vor dem Durchforsten von Anzeigen in Tageszeitungen (69 Prozent), mit Abstand an der Spitze der verwendeten Immobilien-Suchkanäle. Zudem nutzen 48 Prozent der mehr als 800 Befragten Tipps von Freunden und Verwandten und 40 Prozent die Beratung von professionellen Immobilienmaklern. 19 Prozent machen sich auch auf Messen schlau.

Bei Planet Home sieht man die Trendverschiebung Richtung Internet jedoch kritisch. „Wir empfehlen Interessenten, sich bei der Suche nach den eigenen vier Wänden nicht allein auf das Internet zu konzentrieren. Um die Wunschimmobilie schnell und zielgenau zu finden, ist es sinnvoll, weitere Suchkanäle zu nutzen“, sagt Vorstand Robert Anzenberger.

Große Maklerunternehmen etwa verkauften Immobilien oft an bereits vorgemerkte Kunden. Darüber hinaus könnten Interessenten bei der Suche von einem überregionalen Netzwerk profitieren. Direkte Vermittlung führt laut Anzenberger meist schneller zum Erfolg als die alleinige Online-Suche.

Zudem seien exklusive Objekte nur selten online zu finden. „Villen, freistehende Landhäuser oder Penthouse-Apartments in Top-Lagen werden häufig ausschließlich über Makler angeboten“, erklärt Anzenberger. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.