Anzeige
20. September 2010, 13:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobiliensuche: Internet wichtigste Info-Quelle

Die Bedeutung des Internets bei der Suche nach Immobilien nimmt weiter zu. Einer Umfrage der Finanzierungsplattform Planet Home zufolge nutzen inzwischen 88 Prozent der Teilnehmer das Netz, um Häuser und Wohnungen zu finden.

Haus-lupe-127x150 in Immobiliensuche: Internet wichtigste Info-QuelleDamit liegt das Internet nun, vor dem Durchforsten von Anzeigen in Tageszeitungen (69 Prozent), mit Abstand an der Spitze der verwendeten Immobilien-Suchkanäle. Zudem nutzen 48 Prozent der mehr als 800 Befragten Tipps von Freunden und Verwandten und 40 Prozent die Beratung von professionellen Immobilienmaklern. 19 Prozent machen sich auch auf Messen schlau.

Bei Planet Home sieht man die Trendverschiebung Richtung Internet jedoch kritisch. „Wir empfehlen Interessenten, sich bei der Suche nach den eigenen vier Wänden nicht allein auf das Internet zu konzentrieren. Um die Wunschimmobilie schnell und zielgenau zu finden, ist es sinnvoll, weitere Suchkanäle zu nutzen“, sagt Vorstand Robert Anzenberger.

Große Maklerunternehmen etwa verkauften Immobilien oft an bereits vorgemerkte Kunden. Darüber hinaus könnten Interessenten bei der Suche von einem überregionalen Netzwerk profitieren. Direkte Vermittlung führt laut Anzenberger meist schneller zum Erfolg als die alleinige Online-Suche.

Zudem seien exklusive Objekte nur selten online zu finden. „Villen, freistehende Landhäuser oder Penthouse-Apartments in Top-Lagen werden häufig ausschließlich über Makler angeboten“, erklärt Anzenberger. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Ist doch klar, dass das Internet hier dem Papier dem 1. Platz abnimmt. Denn die Recherchemöglichkeiten im Netz sind viel umfangre3icher und schneller als in einer Zeitung.

    Alleine die Zugriffszahlen bei immobilienscout24 sind enormn hoch!

    Kommentar von Onassis — 20. September 2010 @ 18:49

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...