9. November 2010, 12:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Industrieimmobilien: Mieten und Interesse steigen

Die CBRE-Analyse untersucht die weltweit führenden 55 Märkte für Industrie- und Logistikimmobilien. Dabei ist Tokio mit einem durchschnittlichen Mietpreis von 22 US-Dollar pro Quadratfuß vor London, Sao Paulo und Singapur der teuerste Markt der Welt. Fünf der zehn teuersten Märkte liegen in der Region Asia Pacific, vier in der Region EMEA, Sao Paulo ist der einzige Standort in der Region Americas. Los Angeles ist mit 6,81 US-Dollar pro Quadratfuß der teuerste Markt in den USA und rangiert auf Platz 18 weltweit.

“Insgesamt erkennen wir eine Zweiteilung des Markes, da die Wachstumsraten in den Schwellenländern deutlich höher ausfallen als in den entwickelten Volkswirtschaften”, so Linsin. Der Researchleiter weiter: “Aufgrund der Größe des Konsumentenmarktes erwarten wir für Länder wie Indien und Brasilien ein Rekordwirtschaftswachstum im Jahr 2011, das etwa doppelt so hoch ausfallen wird wie in den entwickelten Volkswirtschaften. Daraus ergibt sich auch die steigende Bedeutung dieser Länder in Bezug auf die Industrie- und Logistikimmobilienmärkte. Der starke Handel zwischen Ländern wie Indien, Brasilien und China hat den Markt für Industrie- und Logistikimmobilien in diesen Ländern gestärkt, und vor einem Abschwung, wie er in der Region EMEA und in den USA verzeichnet wurde, geschützt.”

Zusätzliche Faktoren, die die Logistikmärkte und damit die Nachfrage nach Industrie- und Logistikimmobilien beeinflussen, könnten laut CBRE das Konsumklima, steigende Sparraten, strengere Kreditvergaberichtlinien und das Ende spekulativer Projektentwicklungen sein. Während die Nachfrage nach Flächen in einigen Regionen in EMEA und den USA schwach bleiben wird, werden eine wachsende Nachfrage nach Flächen und ein limitiertes Angebot in den Regionen Asien, Pacific, Latein America und in Kanada zu steigenden Mietpreisen führen.

Seite 3: Der weltweite Investmentmarkt

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...