Patrizia-KAG legt Spezialfonds für VPV auf

Die Patrizia Immobilien AG legt über ihre Kapitalanlagegesellschafts-Tochter (KAG) einen Einbringungsfonds mit einem Volumen von über 180 Millionen Euro auf. Das Fondsvermögen speist sich aus den Immobilienbeständen der VPV Lebensversicherung, die insgesamt 39 Objekte mit einer Nutzfläche von ca. 148.000 Quadratmeter einbringt. Dies teilte das Unternehmen heute mit.

Mit der Auflage des VPV Immo Patrizia I-Fonds soll laut Patrizia-Vorstandsvorsitzendem Wolfgang Egger, „Grundstein für eine langjährige Zusammenarbeit gelegt werden.

Bei den in den Fonds übernommenen Immobilien handele es sich um 20 Gewerbeobjekte mit einer Nutzfläche von circa 117.000 Quadratmetern und 19 Wohnobjekte mit insgesamt 383 Wohneinheiten auf einer Fläche von rund 31.000 Quadratmetern Das Portfolio sei bundesweit verteilt mit Schwerpunkten in den Großräumen Köln, Nürnberg und Stuttgart.

„Wir waren auf der Suche nach einem Real-Estate-Assetmanager, der optimal auf unser Anforderungsprofil passt. Dabei war uns besonders wichtig, für unseren Einbringungsfonds einen Partner zu gewinnen, der nachweislich erfahren ist im Fondsmanagement, der mit eigenen Mitarbeitern bundesweit vertreten ist und der alle Dienstleistungen rund um die Immobilie abdeckt. Nur so lässt sich die geplante Wertentwicklung des Portfolios im vorgegebenen Zeitrahmen realisieren“, begründet VPV-Vorstand Gerhard Steck die Partnerwahl.

„Neben der immobilienkompetenten Bewirtschaftung des Portfolios bietet der Spezialfonds zudem alle Vorteile der indirekten Anlage für den institutionellen Anleger“, so Egger.

Mit der Auflegung des VPV Immo Patrizia I–Fonds verantwortet die Patrizia KAG eigenen Angaben zufolge ein Investitionsvolumen von etwa einer Milliarde Euro. Die beiden zuvor aufgelegten Fonds – German Residential Fonds I und Euro City Residential Fonds I – sehen ein Investitionsvolumen von jeweils 400 Millionen Euro vor. (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.