Studie: Selbstständige präferieren Immobilien

Selbstständige und Freiberufler setzen bei ihrer Altersvorsorge auf Vermietung von Immobilien. Das plant einer Studie der Postbank in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie in Allensbach zufolge derzeit jeder zehnte. Elf Prozent wollen ein Haus oder eine Wohnung zur Eigennutzung erwerben.

Immobilien AltersvorsorgeWährend 41 Prozent der Selbstständigen Einnahmen aus dem Besitz von Immobilien als „ideale Form der Alterssicherung“ ansehen, sind es bei den Angestellten lediglich 25 Prozent.

So kann fast jeder vierte Selbstständige im Alter mit Einnahmen aus dem Besitz vermieteter Immobilien rechnen. Bei den Angestellten sind dies mit elf Prozent dagegen nur halb so viele.

Trotzdem stehen bei den Selbstständigen und Freiberuflern sämtliche Finanzanlagen weniger in der Gunst, als dies bei der letzten Befragung im Sommer 2008 der Fall war.

An Attraktivität haben vor allem festverzinsliche Wertpapiere wie Bundesschatz- oder Pfandbriefe verloren. In Lebensversicherungen und Rürup-Renten wollen Selbständige künftig nicht einmal mehr halb so viel investieren. (ks)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.