Umkehrhypothek: Immokasse und Bremer Landesbank kooperieren

Die auf Finanzprodukte für ältere Generationen spezialisierte Grünwalder Immokasse hat die Bremer Landesbank als Kooperationspartner gewonnen. Das norddeutsche Bankinstitut wird die Umkehrhypothek „Immorentenplus“ künftig über seine Filialen in Oldenburg und Bremen vertreiben.

partnerDie Immokasse bietet nach eigenen Angaben die erste echte Umkehrhypothek in Deutschland an. Das Produkt ist für Ruheständler ab 65 konzipiert, die ein Eigenheim besitzen und es selbst bewohnen.

Die Besonderheit des Darlehens soll darin bestehen, dass keine Zins- und Tilgungszahlungen geleistet werden müssen, solange die Immobilie selbst genutzt wird. Bei dem Produkt wird ein lebenslanger Festzins vereinbart. Die Kunden können laut Immokasse jederzeit ihr Haus verkaufen oder aus gesundheitlichen Gründen zum Beispiel in ein Seniorenwohnheim umziehen.

Erst dann werde das Darlehen inklusive Gebühren und Zinsen vom Kaufpreiserlös abgezogen und die Differenz stehe zur freien Verfügung, so der Anbieter. Dadurch soll der Darlehensnehmer auch an einer künftigen Wertsteigerung beteiligt werden. Der vertraglich fixierte Überschuldungsschutz garantiere zudem, dass der Rückzahlungsbetrag maximal auf den Verkaufserlös gedeckelt ist, verspricht die Immokasse.

Voraussetzung ist allerdings, dass die Immobilie mindestens 100.000 Euro wert ist und vom Darlehensnehmer selbst bewohnt wird. Der jüngste im Haushalt lebende Partner muss außerdem mindestens 65 Jahre alt sein. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.