Anzeige
9. September 2011, 14:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Groth Gruppe: Grundsteinlegung für Stadtpalais Belles Etages

Die Groth Gruppe errichtet in der historischen Mitte Berlins unweit des Boulevards „Unter den Linden“ und des Gendarmenmarktes das Stadtpalais „Belles Etages“. Nun erfolgte die Grundsteinlegung für das Projekt mit klassischer Architektur.

Groth-gruppe-belles-etages-127x150 in Groth Gruppe: Grundsteinlegung für Stadtpalais Belles EtagesDie Grundsteinlegung wurde am heutigen 9. September durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit, den Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung von Berlin-Mitte Ephraim Gothe, und die Groth Gruppe vollzogen. Im Stadtpalais „Belles Etages“ entstehen insgesamt 21 hochwertige Wohnungen. Das Gebäude in der Jägerstraße 48 zwischen Gendarmenmarkt und Hausvogteiplatz soll mit seiner Konzeption als energieeffizientes KfW-70-Gebäude und der klassischen Architektur Tradition und Moderne verbinden. Das mit einem Investitionsvolumen von rund 30 Millionen Euro errichtete Stadtpalais wird im Sommer 2013 bezugsfertig sein.

„Hier ist das alte Zentrum von Berlin, das beispielhaft die bewegende Geschichte der Stadt dokumentiert“, erklärte Wowereit anlässlich der Grundsteinlegung. „Im 19. Jahrhundert befand sich in der Jägerstraße nicht nur das Berliner Bankenviertel, das lange Deutschlands Finanzzentrum bildete, sondern auch das Herz des gesellschaftlichen Lebens.“

„Das Viertel um Gendarmenmarkt und Hausvogteiplatz, dem traditionellen Mode- und Konfektionszentrum, kann dank zahlreicher Revitalisierungs- und Baumaßnahmen wieder an seinen architektonischen Vorbildcharakter, den es bereits zu Zeiten Friedrich II. besaß, anknüpfen“, betonte Bezirksstadtrat Gothe.

Das Stadtpalais Belles Etages wird insgesamt 3.175 Quadratmeter Wohnfläche sowie einen begrünten Innenhof umfassen. Die 70 bis 280 Quadratmeter großen Wohnungen weisen Raumhöhen von bis zu 3,80 Meter auf und verfügen neben hochwertigen Ausstattungselementen zum Großteil über einen eigenen Kamin sowie eine Sauna. Zu dem Projekt gehören auch Gemeinschaftsflächen mit Clubraum, Bibliothek und Kamin sowie ein Concierge-Service. (bk)

Illustration: Groth Gruppe

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...