17. August 2011, 16:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pramerica-Joint-Venture investiert in Berliner Wohnraum

Pramerica Real Estate Investors hat mit der Berliner Investment- und Developmentgesellschaft Kauri CAB ein Joint Venture gegründet, um in Berliner Wohnimmobilien zu investieren.

Brandenburger Tor-127x150 in Pramerica-Joint-Venture investiert in Berliner WohnraumMit einer Investmentkapazität von rund 120 Millionen Euro (inklusive Fremdkapital) wird das in Luxemburg ansässige Joint Venture “Kauri CAB Preco S.a.r.l.” Objekte in Deutschlands größtem Wohnimmobilienmarkt erwerben und optimieren. Pramerica ist der europäische Immobilieninvestmentarm von Prudential Financial Inc. mit Hauptsitz in den USA. Das in London ansässige und auf opportunistische Investments spezialisierte Team hat diese Investition im Namen institutioneller Anleger seines Preco IV-Fonds strukturiert und setzt damit seine langjährige Investitionstätigkeit in deutsche Wohnimmobilien fort.

Aus Sicht von Pramerica erlebt Berlin derzeit einen starken Anstieg der Mietniveaus. Zugleich stünden in großem Umfang Wohnimmobilien zu attraktiven Preisen zum Kauf zur Verfügung. Diese günstige Gelegenheit will das Joint Venture nutzen und hat bereits circa 24 Millionen Euro in 13 Wohn- & Geschäftshäuser mit einer Gesamtvermietungsfläche von circa 22.000 Quadratmetern beziehungsweise 325 Einheiten investiert. Der mit Kauri CAB Management GmbH (KCM) geschlossene Managementvertrag sieht eine Optimierung der Wertschöpfung durch Sanierungsmaßnahmen und geplante Mieterhöhungen vor.

Philip Barrett, Managing Director von Pramerica, erläutert: “Wir sind davon überzeugt, dass dieser Markt bei richtiger Herangehensweise über ein enormes Wertschaffungspotenzial verfügt. Unser Joint Venture mit Kauri CAB versetzt uns in die Lage, die aktuell äußerst attraktiven Rahmenbedingungen der Makro- und Mikromärkte in Berlin auszunutzen.” Mit einem Team von 17 Mitarbeitern soll sich Kauri CAB um Objektankäufe, Entwicklung und Verwaltung der Liegenschaften, Mietverhandlungen sowie die Weiterentwicklung des Unternehmens kümmern. Das Unternehmen wurde 2008 von den beiden Partnern Hagen Kahmann und Julian Brown gegründet, die beide seit 1998 im deutschen Wohnimmobiliensektor tätig sind.

Managing Director Kahmann über das Konzept: “Deutschland bietet ein äußerst stabiles Investitionsumfeld mit einer starken Mietkultur. Städte mit wie Berlin weisen noch immer niedrige Wohnungsbestandsmieten auf. Insbesondere in Berlin stiegen über die vergangenen zwei bis drei Jahre die Nachfrage und damit die Neuvermietungsmieten jedoch sehr deutlich an.” Brown, ebenfalls Managing Director ergänzt: “Das aktuelle Investitionsumfeld ist einzigartig und fordert geradezu zwingend, die offenkundigen Wachstumsmöglichkeiten des Wohnungsmarktes durch zusätzliche Investitionen im Sinne der Investoren zu nutzen.” (te)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digitaler Antragsprozess: Diese Lebensversicherer haben es drauf

Die IT-Sparte des Analysehauses Franke und Bornberg unterstützt Versicherer auf ihrem Weg in digitale Antragsprozesse. Die größten Fortschritte verzeichnet Franke und Bornberg im Bereich Lebensversicherung. Jeder vierte Lebensversicherer setzt bereits auf digitale Antragsprozesse von Franke und Bornberg.

mehr ...

Immobilien

Fallstricke bei der Baulandbeschaffung

Die Immobilienbranche boomt: Seit rund zehn Jahren steigen die Preise kontinuierlich und ungebremst. Das gilt auch für das Bauland: Die Baulandkommission schrieb erst in einem Gutachten Anfang Juli, dass die Kaufwerte für Wohnungsbauland seit 2010 um 50 Prozent gestiegen seien. In den größten deutschen Städten hätten sich diese sogar verdoppelt. Was bei der Beschaffung von Bauland unbedingt beachtet werden sollte.

mehr ...

Investmentfonds

Globaler Fonds für Nachranganleihen kommt von Bantleon

Der Asset Manager Bantleon hat den globalen Publikumsfonds Bantleon Select Corporate Hybrids aufgelegt, der primär in nachrangige Unternehmensanleihen von etablierten Investment-Grade-Schuldnern investiert. Den Hauptbestandteil des Fonds bilden in Euro denominierte Anleihen. Um die Renditechancen zu steigern, kann das Portfolio Management zudem in Anleihen anderer Währungen aus Industrieländern investieren. Das Fremdwährungsrisiko wird nahezu vollständig abgesichert. Die Fokussierung auf Nachranganleihen von Schuldnern mit guter bis mittlerer Bonität ermöglicht eine höhere Rendite als bei Portfolios, die ausschließlich aus erstrangigen Anleihen derselben Schuldner bestehen, ohne ein höheres Insolvenzrisiko einzugehen.

mehr ...

Berater

Verbrauchertipps zum Weihnachtsgeld   

Gibt es bei Kündigung anteiliges Weihnachtsgeld für das laufende Jahr? Haben alle Mitarbeiter den gleichen Anspruch? Und wie viel Geld steht dann Teilzeitkräften zu? ARAG klärt die wichtigsten Fragen zur betrieblichen Bescherung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Betriebskostenabrechnung: 5 Tipps für Vermieter

Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigentümer von Mietimmobilien spätestens dann, wenn sie die jährliche Betriebskostenabrechnung erstellen und bestimmte Mindestanforderungen beachten müssen. Gerade Vermieter von kleineren Immobilien, die diese selbst verwalten, werden dabei vor einige Herausforderungen gestellt. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler fasst daher zusammen, was zu einer rechtssicheren und ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung gehört.

mehr ...