Anzeige
Anzeige
1. Juni 2011, 16:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Renditeobjekt Ferienhaus – städtische Lagen im Kommen

Private Ferienhäuser, vor allem in heimischen Gefilden, sind gefragt – zunehmend auch von Kapitalanlegern. Diese profitieren von steigenden Mieten und Verkaufsgewinnen. Im Trend liegen Objekte in der Stadt. Das zeigt eine Studie von Home Away Fewo-direkt sowie Engel & Völkers.

Kampen-sylt11 in Renditeobjekt Ferienhaus - städtische Lagen im Kommen

Die Nachfrage nach privaten Ferienimmobilien ist laut der Studie des Ferienhausportals in Zusammenarbeit mit dem Makler weiterhin ungebrochen (siehe auch Titelgeschichte in Cash. 06/2011). Insbesondere Deutschland profiliert sich demnach als Top-Standort: Fast die Hälfte des Bestandes (48,5 Prozent) der 1.817 zwischen Januar und März 2011 nach Kaufkriterien, Finanzierung, Wertentwicklung, Vermietung und Objekteigenschaften befragten Eigentümer von Ferienimmobilien befindet sich im Inland. Vor allem Objekte an der deutschen Nord- und Ostseeküste sowie auf den Ostseeinseln erfreuen sich der Untersuchung zufolge steigender Beliebtheit. Auf den Plätzen folgen Spanien (dort sind laut Engel & Völkers vor allem die Balearen wieder im Kommen) und Österreich.

Die Eigennutzung war für die Mehrheit der Besitzer einer Ferienimmobilie das entscheidende Kaufmotiv (45,4 Prozent). Darüber hinaus betrachten 43,8 Prozent den Kauf als rentable Geld- und Kapitalanlage. Als weiteres Motiv nannten 41,8 Prozent der Befragten die Aussicht auf Mieteinnahmen und damit die Nutzung des Objekts als zusätzliche Einkommensquelle. “Hier zeigt sich, dass immer mehr Leute ein Ferienhaus kaufen, um den Urlaub an einem vertrauten Ort, quasi in den eigenen vier Wänden verbringen zu können”, so Aye Helsig, Head of Marketing von Home Away Fewo-direkt.

“Zwar machen sich rund 62 Prozent bereits vor dem Erwerb Gedanken über das Vermietungspotenzial eines Objekts, aber nur die Hälfte beginnt bereits von Anfang an mit der Vermietung. Innerhalb der ersten zwei Jahre nach dem Kauf steigt dieser Wert deutlich an: Nach dieser Zeitspanne vermieten 71 Prozent der Ferienhausbesitzer ihr Domizil”, berichtet Helsig weiter. Der Spaß an der Gastfreundschaft sowie die Deckung der laufenden Kosten sind laut der Studie für die Mehrheit der Befragten die Hauptmotive für die Vermietung.

Lage noch immer Kaufkriterium Nummer 1

Zu den fünf wichtigsten Kaufkriterien zählen der Befragung zufolge die Lage (82,2 Prozent), das Land/die Region (56,7 Prozent), das Vermietungspotenzial (46,3 Prozent) sowie die Infrastruktur (29,5 Prozent). “Eine attraktive Lage erhöht in der Regel auch die Auslastung. Die Nord- und Ostseeküste sowie die Ostseeinseln rangieren auf der Beliebtheitsskala ganz oben. Besonders begehrt sind Standorte in Strandnähe”, sagt Kai Enders, Vorstand Residential bei Engel & Völkers . “Im Süden Deutschlands konzentriert sich die Nachfrage naturgemäß auf attraktive Immobilien an den Seen und in den Bergen”, so Enders weiter. Der Rat des Engel-&-Völkers-Manns an Kapitalanleger lautet entsprechend “nicht an der Lage zu sparen, sondern lieber etwas mehr zu investieren”.

Seite 2: Ferienimmobilien steigen im “gefühlten” Wert

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. […] 01. Jun, 2011 0 Comments Private Ferienhäuser, vor allem in heimischen Gefilden, sind gefragt – zunehmend auch von Kapitalanlegern. Diese profitieren von steigenden Mieten und […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Renditeobjekt Ferienhaus – städtische Lagen im Kommen | Mein besster Geldtipp — 1. Juni 2011 @ 17:05

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Patientenschützer mahnen dringend neuen Pflege-TÜV an

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat von der neuen Bundesregierung rasch eine Reform des sogenannten Pflege-TÜVs angemahnt. “Der neue Pflege-TÜV sollte 2018 an den Start gehen. Fest steht aber heute schon, dass er nicht termingerecht kommen wird”, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...