Stimmungshoch über Europas Investmentmärkten

Die besten Rahmenbedingungen für Immobilieninvestments in den nächsten zwölf Monaten sehen die europäischen Immobilieninvestoren in Deutschland. 57 Prozent der befragten Investoren beurteilen die Rahmenbedingungen zwischen Hamburg und München als „gut“ beziehungsweise „sehr gut“. Die Vergleichswerte für Frankreich und Großbritannien liegen bei 40 beziehungsweise 356 Prozent, für Skandinavien bei 33 Prozent. Für die USA (24 Prozent), Kanada (27 Prozent), Mittel- und Zentraleuropa (19 Prozent), Japan (elf Prozent) oder Spanien (sechs Prozent) bleibt der Ausblick vorsichtig.

„Vor dem Hintergrund des erwarteten kräftigen Wirtschaftswachstums legen die deutschen Investoren ihre Sicherheitsorientierung und ihre sprichwörtliche Zurückhaltung, was die Einschätzung des eigenen Marktes betrifft, ab“, so Janßen. So rechnet die deutliche Mehrheit der deutschen Immobilienprofis (61 Prozent) für dieses Jahr mit einem gegenüber 2010 erhöhten Interesse ausländischer Investoren an Deutschland. Demgegenüber erwarten nur 34 Prozent der britischen und 22 Prozent der französischen Investoren für ihre jeweiligen Heimatmärkte eine gegenüber dem Vorjahr steigende Investitionsnachfrage aus dem Ausland. (te)

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.