Anzeige
16. Februar 2011, 14:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

TAG Immobilien AG übernimmt Colonia Real Estate

Die Übernahme der Colonia Real Estate AG (CRE) durch die TAG Immobilien AG ist vollzogen. Die TAG hat heute die 50-Prozent-Schwelle des Grundkapitals und der Stimmrechte des Kölner Unternehmens überschritten.

Haus-puzzle-shutt 50892769-127x150 in TAG Immobilien AG übernimmt Colonia Real EstateDamit übernimmt die TAG die Kontrolle über die Colonia. Nach Angaben der TAG hat der Aufsichtsrat der Colonia zeitgleich die TAG-Vorstände in Personalunion als Vorstand der Colonia berufen. Damit treten Hans-Ulrich Sutter und Rolf Elgeti in das Leitungsgremium des Kölner Unternehmens ein.

Der erste Schritt zur Übernahme erfolgte im Oktober 2010, als die TAG überraschend 24 Prozent der Aktien der Colonia erwarb. Anschließend machte sie den Aktionären der Colonia Mitte November ein Übernahmeangebot, das Anfang Februar ablief und erwarb zudem Aktien an der Börse.

Nach Angaben der TAG sind mit der Übernahme nun die Voraussetzungen geschaffen, um den Restrukturierungsprozess zu beginnen. Ziel sei es, Kompetenzen zu bündeln und gemeinsame Ressourcen zu nutzen und damit die Marktposition zu stärken.

„Im Zusammengehen mit der Colonia erhoffen wir uns die Hebung von Synergien in der Größenordnung von 25 bis 30 Millionen Euro. Maßgeblich für uns und unsere Aktionäre ist hierbei die langfristige Steigerung des Shareholder Value und die Realisierung von nachhaltigen Wertsteigerungspotenzialen“, sagt TAG-Vorstandsvorsitzender Rolf Elgeti. Durch eine Zusammenführung beider Unternehmen werde eine für den deutschen Immobilienmarkt interessante Größenordnung erreicht, die sich im Asset und Property Management auf ein Immobilienvolumen von über 4,3 Milliarden Euro Assets under Management und mehr als 26.000 Einheiten belaufe.

Die Geschäftsbereiche beider Gesellschaften decken sich laut TAG in weiten Teilen: Der gemeinsame Fokus liege auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt sowie auf dem Dienstleistungssektor. Die Immobilienstandorte befinden sich in Metropolregionen Deutschlands mit Schwerpunkten in Berlin, Hamburg und Norddeutschland sowie Nordrhein-Westfalen. Einsparungspotenziale bestehen laut TAG sowohl im Bereich der Kosten für die Verwaltung der Immobilien als auch in der allgemeinen Verwaltung der Unternehmen. Darüber hinaus könne sich die TAG bei der Finanzierung besonders teurer Kredite der Colonia in Neuverhandlungen zur Optimierung der Konditionen verwenden. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...