Anzeige
Anzeige
16. Februar 2011, 14:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

TAG Immobilien AG übernimmt Colonia Real Estate

Die Übernahme der Colonia Real Estate AG (CRE) durch die TAG Immobilien AG ist vollzogen. Die TAG hat heute die 50-Prozent-Schwelle des Grundkapitals und der Stimmrechte des Kölner Unternehmens überschritten.

Haus-puzzle-shutt 50892769-127x150 in TAG Immobilien AG übernimmt Colonia Real EstateDamit übernimmt die TAG die Kontrolle über die Colonia. Nach Angaben der TAG hat der Aufsichtsrat der Colonia zeitgleich die TAG-Vorstände in Personalunion als Vorstand der Colonia berufen. Damit treten Hans-Ulrich Sutter und Rolf Elgeti in das Leitungsgremium des Kölner Unternehmens ein.

Der erste Schritt zur Übernahme erfolgte im Oktober 2010, als die TAG überraschend 24 Prozent der Aktien der Colonia erwarb. Anschließend machte sie den Aktionären der Colonia Mitte November ein Übernahmeangebot, das Anfang Februar ablief und erwarb zudem Aktien an der Börse.

Nach Angaben der TAG sind mit der Übernahme nun die Voraussetzungen geschaffen, um den Restrukturierungsprozess zu beginnen. Ziel sei es, Kompetenzen zu bündeln und gemeinsame Ressourcen zu nutzen und damit die Marktposition zu stärken.

„Im Zusammengehen mit der Colonia erhoffen wir uns die Hebung von Synergien in der Größenordnung von 25 bis 30 Millionen Euro. Maßgeblich für uns und unsere Aktionäre ist hierbei die langfristige Steigerung des Shareholder Value und die Realisierung von nachhaltigen Wertsteigerungspotenzialen“, sagt TAG-Vorstandsvorsitzender Rolf Elgeti. Durch eine Zusammenführung beider Unternehmen werde eine für den deutschen Immobilienmarkt interessante Größenordnung erreicht, die sich im Asset und Property Management auf ein Immobilienvolumen von über 4,3 Milliarden Euro Assets under Management und mehr als 26.000 Einheiten belaufe.

Die Geschäftsbereiche beider Gesellschaften decken sich laut TAG in weiten Teilen: Der gemeinsame Fokus liege auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt sowie auf dem Dienstleistungssektor. Die Immobilienstandorte befinden sich in Metropolregionen Deutschlands mit Schwerpunkten in Berlin, Hamburg und Norddeutschland sowie Nordrhein-Westfalen. Einsparungspotenziale bestehen laut TAG sowohl im Bereich der Kosten für die Verwaltung der Immobilien als auch in der allgemeinen Verwaltung der Unternehmen. Darüber hinaus könne sich die TAG bei der Finanzierung besonders teurer Kredite der Colonia in Neuverhandlungen zur Optimierung der Konditionen verwenden. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

“Mietpreisbremse allein ist machtlos”

In Berlin und München sind die Mieten nach Einführung der Mietpreisbremse noch schneller gestiegen als zuvor. Das geht aus einer Analyse von Immowelt hervor. Carsten Schlabritz, CEO von Immowelt fordert mehr Maßnahmen gegen steigende Mieten.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...