Wohnprojekt „Königsquartier“ mit Geothermieanlage

Der Berliner Projektentwickler Diamona & Harnisch entwickelt auf einem rund 9.000 Quadratmeter großen Baugrundstück an der Königstraße 40 in Berlin-Zehlendorf ein weiteres Wohnprojekt mit einer nachhaltigen Geothermieanlage.

berliner bär flaggeDie fünf neuen Stadtvillen und eine bestehende Altbauvilla mit insgesamt 43 Wohneinheiten haben eine Gesamtwohnfläche von circa 4.800 Quadratmeter und werden in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Klaus Theo Brenner mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 14 Millionen Euro umgesetzt.

Die 90 bis 238 Quadratmeter großen Eigentumswohnungen kosten Anbieterangaben zufolge zwischen 3.430 und 5.000 Euro pro Quadratmeter. Der erste Bauabschnitt wird voraussichtlich bereits bis Sommer 2012 fertiggestellt, die Gesamtfertigstellung erfolgt Ende 2012. Der aktuelle Vermarktungsstand des Projekts liegt bei 70 Prozent.

Das Projekt ist nach den „Choriner Höfen“ das zweite Projekt von Diamona & Harnisch mit Geothermieanlage und gleichzeitig nach dem komplett vermarkteten „Fichtenberg Carré“ das zweite Bauvorhaben im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Lage, Verkehrsanbindung, Architektur und Ausstattung sind laut Alexander Harnisch, Geschäftsführer von Diamona & Harnisch Berlin Development sind neben der Erdwärmenutzung die Faktoren, die für das Projekt sprechen:  „Der Stellenwert der regenerativen Energien in unserer Gesellschaft nimmt immer mehr zu. Für unsere aufgeklärte Käuferzielgruppe ist die Geothermieanlage daher ein entscheidendes Kaufkriterium.“ (te)

Foto: Diamona & Harnisch

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.